Musikliebhaber kommen beim »Jazz Downtown« auf ihre Kosten
Es jazzt wieder in Konstanz

Two Souls
  • Two Souls
  • Foto: Das Duo »Two Souls« ist auch mit von der Partie beim 21. »Jazz Downtown Konstanz«. swb-Bild: Veranstalter
  • hochgeladen von Redaktion

Konstanz. Am Samstag, 5. Mai ruft »Jazz Downtown Konstanz« wieder zum musikalischen Bummel durch die Altstadt und zum Grooven für den guten Zweck. Denn der Gewinn des Benefizabends fließt – dank der Unterstützung von Musikern, Wirten und Sponsoren – direkt in die Arbeit des Hospiz Konstanz e.V.

Los geht es um 19.30 Uhr im Konstanzer Münster, wo das Bodensee-Saxophon-Quartett gemeinsam mit dem Männerchor des Hauses das große Eröffnungskonzert gestaltet. Unter dem Motto »Saxophon-Jazz trifft A-cappella-Pop« sorgen die vier Saxophonvirtuosen Bernd Konrad, Benjamin Engel, Ralph Brodmann und Alexander Bührer und der stimmgewaltige Chor unter der Leitung von Steffen Schreyer im Münster mit seiner einzigartigen Akustik für einen stimmungsvollen Start in den Abend.

Ab 21 Uhr greifen dann die Musiker in den 26 gastgebenden Lokalen zu ihren Instrumenten und es beginnt die süße Qual der Wahl. Von Jazz – mal straight, mal wild gecrossed – über Soul, Blues und Rock in allen erdenklichen Variationen bis zu Latin, Flamenco und kubanischem Son fächert sich die Stilpalette und bietet so garantiert für jeden Geschmack einige Highlights. Dabei gibt es auch dieses Jahr zahlreiche neue Bands zu entdecken. Mit ihrem ganz eigenen »21st Century Post-8bit Synth Pop Jazz« verbinden die drei jungen Musiker von »Hinweis auf die Sonne« im »Heinrich« technisch versiert und mühelos Jazz mit neuer Musik und verschiedenen Spielarten des Pop und in der Bar Helin steht mit »Feel Harmony« und ihrem Zusammenspiel von elektronischen Beats und jazzigen Improvisationen an Saxophon und Klavier eine Uraufführung auf dem Programm.

In der Spitalkellerei gibt das Trio »Vadane« sein Jazz-Downtown-Konstanz-Debut und swingt in instrumenteller Vielfalt zwischen Ost und West, während im Proberaum der Philharmonie mit »JMO« ein weiteres multinationales Dreiergespann zwischen traditionellen und modernen Klängen aus Afrika, Europa und dem Orient wandelt. Klassiker des Great American Songbook kredenzen »Veronica Joy Enz & Band« in der Brasserie Colette und im La Grotta warten »Two Souls« unter dem Motto »Music we love« mit einem verheißungsvollen Mix aus Soul, Jazz, Swing und Rhythm 'n' Blues auf. Aber auch auf ein Wiedersehen mit lang vertrauten Jazz-Downtown-Konstanz-Bands wie Klaus Knöpfle und sein »Jazzcafé« im Old Mary’s Pub, die »Certified Swamp Snakes« in der Schwarzen Katz, die Bluesrocker von »Black Cat Bone« im Latinos oder »schwestergaby« in der Seekuh darf man sich freuen.

Programmheft und weitere Informationen: www.jazz-downtown.de

- Dominique Hahn

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.