U23 der HSG Konstanz spielt am Samstag in Stuttgart
»Viel über Handball-Kultur gelernt«

Trainer Vitor de Faria Baricelli
  • Trainer Vitor de Faria Baricelli
  • Foto: Trainer der U23 HSG Konstanz Vitor de Faria Baricelli erwartet am Samstag ein spannendes Duell in Stuttgart. // swb-Bild: Michael Elser
  • hochgeladen von Redaktion

Konstanz.

TVB Stuttgart II - HSG Konstanz U23; Samstag 19.30 Uhr in der Gemeindehalle Bittenfeld

Zuletzt hatte die U23 der HSG Konstanz ein spielfreies Wochenende. Nun steht im Duell der beiden direkten Tabellennachbarn die hohe Auswärtshürde bei der Erstliga-Reserve des TVB Stuttgart bevor. Ein wichtiges Spiel für Trainer Vitor de Faria Baricelli angesichts der Tabellenkonstellation. Es empfängt der Siebte den Achten, der zugleich ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Nur zu gerne hätten sie bei der Drittliga-Reserve der HSG Konstanz weitergespielt. Nach schweren Wochen war der Aufwärtstrend deutlich sichtbar. Die Leistungen deutlich stabiler und besser – und die HSG-Talente waren wieder erfolgreich. Gegen Schmiden, sogar fast bei den derzeit Unbesiegbaren in Herrenberg und dann sehr deutlich mit 38:25 gegen Fellbach. Nachdem der Esprit, das Tempo und die Leichtigkeit zurück waren, hätte Baricelli am liebsten den guten Lauf fortgesetzt. Nun wurde intensiv trainiert und er zeigt sich sehr zufrieden. »Alle haben sehr gut und hart gearbeitet. Wir haben Vollgas gegeben«, lobt der 25-Jährige. Der Brasilianer selbst ist inzwischen bestens in Konstanz angekommen, auch wenn ihm die winterlichen Temperaturen manchmal noch zu schaffen machen. »Gerade frühmorgens, wenn ich mit dem Fahrrad zum Krafttraining ins Cube³ fahre«, lacht er. »Aber die Menschen hier machen mir es leicht.«

Weit weg von der Familie ist zwar nicht immer alles einfach, doch »Deutsch zu sprechen ist inzwischen ganz normal für mich geworden«, verrät der Trainer. In perfektem Deutsch wohlgemerkt. Nur bei Dialekt muss er noch passen. Als junger, ehrgeiziger Trainer läuft es jedoch gut. Baricelli: »Ich habe viel über die Handball-Kultur in Deutschland gelernt. Was Handball hier bedeutet und wie sehr es im Training zur Sache geht.« In Brasilien werde in den Übungseinheiten mit deutlich weniger Kontakt gespielt. Zudem hat der studierte Sportwissenschaftler »viel von Jörg Lützelberger gelernt. Wie ein Leader sein muss zum Beispiel. In den ersten drei Monaten bei der HSG habe ich gefühlt so viel lernen können wie in zwei Jahren in Brasilien.«

Bei der nächsten Aufgabe in Bittenfeld wird es wieder auf die zuletzt gezeigten Fortschritte in Sachen Spielkontrolle ankommen. Den TVB stuft der HSG-Coach als »sehr starken Gegner« ein. »Man muss hier sehr auf die Details achten, um sich Vorteile erarbeiten zu können. Für uns ist das ein wichtiges Spiel.« Ein paar Plätze möchten die Konstanzer gerne noch gutmachen. In Bittenfeld bedarf es dazu jedoch einer konzentrierten Topleistung über 60 Minuten. Die Schwaben schicken eine spielstarke Mischung aus sehr erfahrenen ehemaligen Erstliga-Spielern und jungen Talenten ins Rennen, Konstanz die jüngste Mannschaft der Liga. Ein spannendes Duell. Nicht nur für Vitor de Faria Baricelli.

- Andreas Joas

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.