Bewusstes Zeichen zur Suchtprävention soll gesetzt werden / Besiegelung am 30. Juni
Narrengericht schließt Pakt mit »b.free«

Narrengericht
  • Narrengericht
  • Foto: Während es bei den Verhandlungen des Narengerichts um deftige Weinstrafen geht, soll in Sachen Jugend nun auf Prävention gesetzt werden. swb-Bild: sw
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Stockach. Ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Volksdroge Alkohol liegt dem Stockacher Narrengericht am Herzen. Darum sind die Mannen um Narrenrichter Jürgen Koterzyna Kooperationspartner des Aktionsbündnisses »b.free« geworden, wie im Pressetext mitgeteilt wird: »b.free organisiert und fördert eine nachhaltige Suchtprävention und eine nachhaltige Alkoholmissbrauchsprävention bei Kindern und Jugendlichen«. Der Vertrag zur Kooperation wird am heutigen Samstag, 30. Juni, im Rahmen eines Grillfestes für Jugendliche vor Ort unterzeichnet. Vertragspartner sind Stefan Gebauer von »b.free« und Narrenrichter Jürgen Koterzyna. Das teilt das Narrengericht im Pressetext mit.

Die Zusammenarbeit wird als Win-Win-Situation zum Vorteil beider Seiten geschildert. Denn »b.free« unterstützt seinerseits das Narrengericht und seine Gliederungen bei deren Bemühungen, den Jugendschutz im Vereinsalltag umzusetzen und einzuhalten. Außerdem gibt es Hilfe beim Aufbau einer Präventionskultur innerhalb des Vereins. Eine Haltung, die auch Narrenrichter Koterzyna begrüßt: Die Stockacher Narren wollen seinen Worten zu Folge ein bewusstes Zeichen setzen und Vorreiter in der Suchtprävention sein. »b.free« unterstütze vor allem eine neue Festkultur. Eine Festkultur, die den Spaß an erster Stelle sieht, ohne dabei die Fragen des Jugendschutzes und der Prävention aus dem Blick zu verlieren: »Das Narrengericht möchte sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol einsetzen und die Öffentlichkeit nicht nur in der Fasnacht für das Thema Jugendschutz sensibilisieren.«

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.