Aufgrund des offiziellen Beherbergungsverbotes kann der Politiker nicht nach Stockach kommen
Strafweinübergabe von Cem Özdemir muss warten

Narrengericht Stockach Cem Özdemir
  • Narrengericht Stockach Cem Özdemir
  • Foto: Cem Özdemir muss die Strafweinübergabe an das Hohe Grobgünstige Narrengericht zu Stocken wegen des Beherbergungsverbotes verschieben.
    swb-Bild: Archiv
  • hochgeladen von Ute Mucha

Stockach. Aufgrund des offiziellen Beherbergungsverbotes für Einwohner von Berlin muss Cem Özdemir leider den geplanten Termin am 16. Oktober zur Strafweinübergaben in Stockach absagen. Berlinern sei es ja seit neuestem untersagt in andere Teile der Republik zu reisen und zu übernachten.

Er hätte das Ganze auch als Dienstreise deklarieren können, teilte Özdemir dem Hohen Grobgünstigen Narrengericht zu Stocken gestern Abend mit. Aber die Gefahr, dass das negativ aufgenommen werden würde sei momentan leider ziemlich groß. Das würde in diesem Falle auch auf das Narrengericht zurückfallen und wäre damit keine gute Publicity für alle, so Narrenrichter Jürgen Koterzyn.

Cem Özdemir und und das Narrengericht möchten die Strafweinübergabe baldmöglichst nachholen, sobald das wieder möglich sein wird. »Termin und Rahmen sind noch offen, wir halten Euch aber auf dem Laufenden. Der Strafwein zumindest ist schon geordert und wartet auf seine Verwertung«, erklärte Koterzyn.

Auch mit Blick auf die kommende Fasnacht müsse man sich leider immer bewusst sein, das geplante Veranstaltungen auch kurzfristig abgesagt werden können - »dennoch bleiben wir optimistisch«,schloss der Narrenrichter und hofft auf Verständnis und weiterhin positive Unterstützung des Brauchtums in der Zukunft.

Autor:

Ute Mucha aus Moos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.