Stockach wieder dabei beim Stadtradeln
Ziel ist mehr als eine Erdumrundung

Das Team Krankenhaus war im letzten Jahr mit 7.677 Kilometern lokaler Sieger bei der Aktion Stadtradeln.
  • Das Team Krankenhaus war im letzten Jahr mit 7.677 Kilometern lokaler Sieger bei der Aktion Stadtradeln.
  • Foto: UZ Stockach
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Stockach. Stadtradeln ist ein Wettbewerb bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Rad zurückzulegen. Vom 22. Juni bis 12. Juli  ist die Stadt Stockach dieses Jahr nun schon zum dritten Mal bei der bundesweiten Aktion dabei. Letztes Jahr konnten mit 48.160 Kilometer, die mit 23 Teams erreicht werden konnten, klare Zeichen der Alternative aufgezeigt werden.

Wer mitradeln möchte, kann sich unter www.stadtradeln.de/stockach registrieren lassen, über das Smartphone mit der Stadtradeln-App Kilometer melden oder handschriftlich in den vom Umweltzentrum Stockach bereit gestellten Erfassungsbogen Kilometer eintragen. Das Ziel ist in Teams möglichst viele Radkilometer zu sammeln. Jeder kann ein Team gründen oder einem bestehenden beitreten. Beispielsweise Firmen, Schulen, der Gemeinderat und Vereine sind dazu angehalten Teams zu bilden um gemeinsam für ein besseres Klima zu radeln und tolle Preise zu gewinnen.

Die Kilometer können auch außerhalb von Stockach gesammelt werden, - denn Radfahren kennt keine Grenzen. Jeder Kilometer zählt für das Klima und für Stockach.

Mehr Informationen und die Anmeldung zum Mitradeln gibt es unter www.stadtradeln.de/home
Fragen beantwortet gern das UmweltZentrum Stockach unter info@uz-stockach.de oder 07771/4999.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entsteht im Verkehr. Ein Viertel der Verkehrs-Emissionen verursacht der Innerortsverkehr. Wenn 30 % der Kurzstrecken bis sechs Kilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid vermeiden.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.