- Anzeige -

Dreharbeiten abgeschlossen

Martin Staab
OB Martin Staab wird seine Neujahrsrede dieses Jahr nicht vor Publikum im Milchwerk halten. Die Ansprache wurde am Montag aufgezeichnet. swb-Bild: Archiv.

Digitaler Neujahrsempfang am 17. Januar mit Startschuss für die Heimattage

Radolfzell. Die Dreharbeiten sind abgeschlossen: Am Montag wurden im Milchwerk die Aufnahmen für den Radolfzeller Neujahrsempfang gemacht, der in diesem Jahr in anderer Form stattfindet als gewohnt. Da die Corona-Verordnungen eine Präsenzveranstaltung unmöglich machen gibt es den Neujahrsempfang in diesem Jahr als Videobotschaft. Ab Sonntag, 17. Januar, 10.30 Uhr wird diese auf der Internetseite der Heimattage unter: www.heimattage-radolfzell.de zu sehen sein. Denn im Video soll auch der offizielle Startschuss für das Heimattage-Jahr gegeben werden. 

Der Zusammenhalt, der Gemeinschaftssinn und das Gefühl von Heimat und Geborgenheit sind von herausragender Bedeutung für die Stadtgesellschaft, heißt es im Ankündigungstext der Stadtverwaltung. Das Heimattage-Jahr 2021 in Radolfzell nimmt ebendies in den Fokus. Der digitale Neujahrsempfang zeigt die Übergabe der Heimattage-Fahne der Stadt Sinsheim an die Stadt Radolfzell mit einer Ansprache von Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Stuttgart und der Neujahrsrede von Oberbürgermeister Martin Staab.

Sinsheim als Gastgeber der Heimattage 2020 konnte leider Corona-bedingt die Fahnenübergabe nicht wie geplant am Landesfestumzug 2020 in der eigenen Stadt durchführen. So wird dieser feierliche Akt gemeinsam mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Oberbürgermeister Jörg Albrecht und Oberbürgermeister Martin Staab Anfang des Jahres nachgeholt. Die Veranstaltung wird von Regio TV übertragen und online auf der Homepage der Heimattage www.heimattage-radolfzell.de zur Verfügung stehen, sodass alle Interessierten am Neujahrsempfang teilhaben können.

 

Wochenblatt @: Dominique Hahn