- Anzeige -

Ein Kalender zum Jubiläum

Jubiläumskalender Mondfänger
Ein Ausschnitt aus dem Titelblatt des Jubiläumskalenders. swb-Bild: pr

Die Wangener Mondfänger geben einen Jubiläums-Familienkalender heraus

Öhningen-Wangen. Die Narrenzunft Mondfänger vom Untersee Wangen feiert in 2021 ihr 60-jähriges Jubiläum. Den Auftakt hätte der Elferrat gern mit der Jahreshauptversammlung verbunden, doch diese musste verschoben werden. Stattdessen hat sich Zunftmeister Patrick Willig in einer Videobotschaft an die Zunftmitglieder gewendet. Die geplanten Höhepunkte des Jubiläums-Fastnacht im kommenden Jahr mit der Ausrichtung des Höriumzugs sind bereits auf 2022 verschoben.

Es wird also eine besondere Fastnacht werden, was die Mondfänger aber nicht daran hindert, allen Interessierten einen Blick auf die vergangenen 60 Jahre zu ermöglichen. Anders bei früheren Jubiläen gibt es diesmal keine öffentliche Fotoausstellung. Dafür kann jeder ganz privat und in Ruhe einen bebilderten Rückblick verbinden mit der Vorschau auf das eigene 2021.

Hierfür haben die Mondfänger einen Jubiläums-Familienkalender für 2021 gestaltet, der bei der Terminkoordination hilft sowie schöne Bilder aus 60 Jahren Mondfängerhistorie und von den einzelnen Gruppen als Blickfang zu bieten hat. Die Macher um »Marketingchef« Michael Ruf und Zunftschreiber Bernhard Dietrich haben den Sommer über die Archive durchforstet und ein würdiges Jubiläumsprodukt gestaltet.

Die Elferräte hoffen darauf, dass sich alle Mitglieder und Freunde der Zunft ein Exemplar des Kalenders bei sich zuhause aufhängen, ihn zu Nikolaus oder Weihnachten verschenken oder einfach als Mitbringsel zum Advent nutzen. Der Kalender kann in Wangen bei der Gärtnerei Denz, der Metzgerei Engler, im Rathaus Wangen und bei jedem Elfer erworben werden. Auf Wunsch bieten die Elferräte für den Kalender auch einen Lieferservice nach Hause, eine Bestellung bei Zunftmeister Patrick Willig unter Tel. 07735/1651 genügt.

Für den Schmotzige Dunschtig planen die Mondfänger für die Straßenfastnacht im Dorf verschiedene mit Abstand mögliche Aktivitäten, die je nach Pandemieverlauf und jeweils gültigen Verordnungen ermöglicht werden sollen. Genauere Inhalte werden noch erarbeitet. Zunftmeister Patrick Willig schwört die Zunftmitglieder ein, das Beste aus der Lage zu machen, Fastnacht einfach mal etwas anders als sonst zu feiern und die Jubiläumsfeierlichkeiten nachzuholen. Im Übrigen haben die Mondfänger bereits Erfahrung mit verschobenen Jubiläen, denn schon das 30-jährige fiel 1991 dem Golfkrieg zum Opfer und wurde im Jahr darauf umso festlicher nachgefeiert.

Wochenblatt @: Dominique Hahn


- Anzeigen -