- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Strahlende Kinderaugen wohin man schaute

Herz für Kinder
Die gesamte Innenstadt brummte und summte am vergangenen Samstag im Rahmen des Aktionstages »Herz für Kinder«. swb-Bild: uj

»Herz für Kinder« lockte viele Besucher in die Radolfzeller Innenstadt

Radolfzell. Die achtjährige Lena ist in ihrem Element. Tiere mag sie sowieso, aber dass sie beim Rettungshunde-Parcours den Hund selbst führen darf, damit hatte sie nicht gerechnet. Während der Mischlingshund konzentriert über die große Wippe läuft, strahlt Lena über beide Ohren. Dabei ist sie nach dem Kinderschminken kaum wiederzuerkennen. Nachdem der Hund seinen Parcours mit Lena abgelaufen ist, nimmt sie schnell ihren Laufzettel und lässt sich die Station am DLRG-Zelt abstempeln. Insgesamt braucht sie acht Stempel, damit sie an der Verlosung teilnehmen kann.
Am »seemax«-Center ist genauso wie in der Innenstadt viel für die Kinder geboten. Am Aktionstag »Herz für Kinder« sind 21 Stationen für die Kleinen aufgebaut. Freuen konnten sich alle: Kinder und Familien, die anwesenden Organisationen und die Veranstalter. Dr. Peter Zinsmaier, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Radolfzell und Mitorganisator freut sich: »Heute ist an jedem der 21 Stände ein riesiger Andrang. Hier ist richtig tolle Stimmung«, resümiert er bei einem Rundgang mit den beiden anderen Kooperationspartnern dem Deutschen Familienverband und der Tourismus und Stadtmarketing GmbH.
Die Radolfzeller Innenstadt präsentierte sich rundum als Stadt der Herzen für Kinder. Denn die vielen Vereine und Organisatoren hatten für alle Altersgruppen etwas zu bieten. So fand das Autorennen und Taschen bemalen des Kinderhilfswerks »terre des hommes« für die ganz Kleinen genauso großen Anklang wie das Kinderschminken und Dosenwerfen des Familienverbandes. Immer wieder beliebt waren die vielen angebotenen Mal- und Bastelaktionen wie beispielsweise bei der Kinderkrippe Seepferdchen oder beim Kinderladen Seehund. Besonders viel Spaß gab es bei den Geschicklichkeitsparcours wie dem Ringewerfen bei der Schülerhilfe, beim Eierlauf der GEB KITA, dem Buzzer-Parcour der Audi BKK oder dem Ergometerrad beim Zweirad Joos. Interessant waren die erstaunten und konzentrierten Kinderblicke, als sie sich auf den Fühl- und Tastpfad des Tagesmüttervereins begaben. Spannend war es für die Kinder bei den Glücksrädern und beim Fische angeln bei den »Narrizella«-Mädels, bei der Froschenzunft, bei dem Turnverein, der AOK und dem Kindergarten St. Ursula.
Und spannend wird es noch einmal, nämlich bei der Preisverleihung. Diese wird am 20. Juli um 17 Uhr auf dem Abendmarkt stattfinden. Dann wird sich herausstellen, wer eine Tageskarte für die MS Stadt Radolfzell, ein Schnupperklettern im Kletterwerk oder Europaparkgutscheine erhält.

Wochenblatt Redakteur @: Matthias Güntert