- Anzeige -

Wochenende als Corona-Nullrunde

Thurgau Statistik
Im benachbarten Kanton Thurgau gab es seit dem Höhepunkt der Corona-Pandemie bereits schon 10 Tage ohne eine neue Meldung einer Infektion mit Covid-19. swb-Graphik: tg.ch

Keine Neuinfektionen gemeldet / Nur noch 30 Erkrankte im Landkreis aber leider ein 14. Todesfall

Kreis Konstanz. Über das Wochenende wurden durch das Gesundheitsamt des Landkreises seit Freitagmittag keine neuen Infektionen mit Covid-19 gemeldet, so dass die Zahl der bislang Erkrankten vorerst bei 496 stehen bleibt. Im gleichen Zeitraum wurden aber 14 Patienten als genesen vermeldet, so dass deren Summe auf inzwischen 452 ansteigt und die Zahl der aktuell noch Erkrankten um 15 auf nunmehr nur noch 30 absinkt. Leider hat sich am Wochenende ein 14. Todesfall in Verbindung mit einer Covid-19 Infektion ereignet. In den Kliniken des Landkreises wird derzeit nur noch ein Patient klinische behandelt, wurde am Montagnachmittag informiert. Von Entwarnung kann allerdings noch keine Spur sein, eher von Entspannung aufgrund den Zeitraums, der inzwischen seit der Öffnung der Geschäfte und der partiellen Öffnung der Schulen vergangen ist, ohne dass dies bislang negative Auswirkungen auf die Zahl der Neuinfektionen gehabt hätte. Auch wird die Zahl der aktuell erkrankten inzwischen nur langsam zurück gehen, weil in den letzten zwei Wochen auch kaum noch Neuinfektionen aufgetreten sind.

In der vergangenen Woche wurden im Kanton Thurgau insgesamt vier neue Covid-Infektionen festgestellt. Die betroffenen Personen wurden durch das Kontakt-Tracing-Management der Lungenliga Thurgau in die Isolation eingewiesen, sodass sie niemandem mehr anstecken können, teilte die Kantonsregierung mit.  Die Personen, mit denen sie vorher in engerem Kontakt standen – während 15 Minuten näher als 2 Meter – wurden in die Quarantäne eingewiesen. »Dass diese Zahl mit nur drei Personen tief war, liegt mitunter daran, dass überall Distanzregeln gelten, die offensichtlich gut eingehalten werden«, wird daraus gefolgert.

Vergleicht man die Zahl der Neu-Infizierten pro Tag, die zwischen null und zwei schwankt, mit dem Alarmwert von 25 Neu-Infizierten pro Tag, so erkennt man die gegenwärtig komfortable Lage im Kanton Thurgau. Ob die neue Etappe der Lockerungsmaßnahmen seit letztem Montag einen Anstieg von Covid-Infektionen haben wird, könne man erstmals Ende dieser Woche beurteilen.Über das Wochenende wurde nur eine Neuifnektion gemeldet, so dass die Summe auf 380 anstieg. Bisher 17 Personen waren mit einer Covid-19 Infektion dort verstorben.

Im Kanton Schaffhausen hat sich die Zahl der bislang Infizierten nicht weiter von 78 erhöht. Die Zahl der Patienten, die klinisch behandelt werden müssen ist seit Freitag von 8 auf fünf gesunden. Drei Patienten bedürften einer Intensivmedizinischen Behandlung.

 

 

 

Wochenblatt @: Oliver Fiedler