Regionaler Arbeitsmarkt als sehr robust erwiesen
Arbeitsmarkt nimmt Kurs auf Vor-Corona-Niveau

Arbeitsagentur
  • Arbeitsagentur
  • Foto: Symbolbild Arbeitsagentur
  • hochgeladen von Presseinfo

Kreis Konstanz. Die Zahl der Arbeitslosen in der Region Bodensee-Oberschwaben ist abermals zurückgegangen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Konstanz- Ravensburg waren im Oktober noch 12.442 Frauen und Männer ohne Beschäftigung gemeldet, 774 weniger als im Vormonat (minus 5,9 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit um 4.161 Menschen zurückgegangen (minus 25,1 Prozent). Im Jahr vor der Corona- Pandemie, im Oktober 2019, waren 11.276 Menschen arbeitslos gemeldet - die Differenzen schinden doch merklich.

„Die Entwicklung am Arbeitsmarkt ist ein Beleg für die robuste regionale Wirtschaft. Mit dem Rückgang der pandemiebedingten Einschränkungen ist seit Jahresbeginn allmählich eine positive Dynamik entstanden. Die Betriebe beenden die Kurzarbeit, nehmen wieder Neueinstellungen vor und bieten Auszubildenden eine berufliche Perspektive. Monat für Monat wurde so Druck vom angespannten Arbeitsmarkt genommen. Schrittweise führt der Weg aus der Krise hin zu einer Normalisierung“, bilanziert Jutta Driesch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg.

„Wichtig ist nun, die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen, damit die Fortschritte am Arbeitsmarkt nachhaltig wirksam bleiben. Das Schlüsselwort lautet Qualifizierung. Aktuelle, zukunftsorientierte Fortbildungen sichern die Beschäftigung von morgen. Das gilt für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen“, betont Jutta Driesch. „Vor allem im Bereich der beruflichen Weiterbildung stehen uns durch das Qualifizierungschancengesetz gute Fördersmöglichkeiten zur Verfügung. Wir bieten allen Arbeitgebern eine umfangreiche Beratung an, um zeitgemäße Qualifikationen für deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ermöglichen. Sprechen Sie uns an“, appelliert Jutta Driesch

Die Arbeitslosenquote lag im Oktober bei 2,8 Prozent. Die Quote in Baden-Württemberg betrug 3,5 Prozent. Im Landkreis Konstanz liegt die Zahl zum Stichtag bei 5.485 Arbeitslosen (2.438 Frauen, 3.047 Männer), das ist ein Minus von 348 zum Vormonat. Arbeitslosenquote im Oktober liegt hier im Kreis mit 3,4 Prozent sogar leicht unter dem Landeschnitt. 2.948 Menschen, werden dem SGB II zugeordnet was ein einen Rückgang um 146 zum Vormonat bedeutet.

Im Oktober sind bei der Agentur für Arbeit 39 neue Anzeigen auf Kurzarbeit eingegangen. Darin wurde Kurzarbeit für maximal 608 Frauen und Männer angemeldet.

Für April 2021 liegen endgültige Zahlen vor, da alle Melde- und Abrechnungsfristen inzwischen abgelaufen sind. Demnach haben im April 3.950 Betriebe Kurzarbeit umgesetzt und mit der Agentur für Arbeit abgerechnet. Es befanden sich 27.043 Frauen und Männer in Kurzarbeit. Mehr als die Hälfte davon entfiel auf das verarbeitende Gewerbe, vor allem der Metall- und Elektroindustrie und das Gastgewerbe.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.