"Generationengerechte und lebenswerte Zukunft" als deklariertes Ziel
Stadtwerke-Initiative Klimaschutz mit Konstanz mitbegründet

Stadtwerke Klima
  • Stadtwerke Klima
  • Foto: Die Gründungsurkunde der Klimainitaive, zu der sich 44 Stadtwerke bundesweit zusammengeschlossen haben. swb-Bild: SWK
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Konstanz.Die Stadtwerke Konstanz waren am 27. Januar dabei, als die Stadtwerke-Initiative Klimaschutz gegründet wurde. Das Ziel der aus 44 Stadtwerken bestehenden Initiative: gemeinsam Klimaschutz voranzutreiben und für eine generationengerechte und lebenswerte Zukunft zu sorgen.

„Durch den Beitritt zur Stadtwerke-Initiative Klimaschutz und den einhergehenden Vorgaben für unser Unternehmen verleihen wir unserem Bestreben, die Energie-, Wärme- sowie Mobilitätswende aktiv mitzugestalten, weiteren Nachdruck“, sagt Dr. Norbert Reuter, Geschäftsführer der Stadtwerke Konstanz. „Die Stadtwerke befinden sich derzeit in einem sehr herausfordernden Umfeld, daher freuen wir uns sehr, Teil dieses Netzwerkes zu sein. Durch den gemeinsamen Erfahrungsaustausch können wir sicher viel voneinander lernen.“

Die Stadtwerke-Initiative Klimaschutz geht hervor aus dem Stadtwerke-Netzwerk ASEW (Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- & Wasserverwendung). Als Mitglied gehen die Stadtwerke Konstanz gemeinsam mit den 44 anderen Energieversorgern den Weg in eine treibhausgasneutrale Wirtschaft.

Die an der Initiative beteiligten Unternehmen verpflichten sich zur Einhaltung und aktiven Umsetzung eines fest definierten Kriterienkatalogs:

•Die eigene Treibhausgas-Bilanz wird gemäß anerkanntem Standard bis zum 31. Dezember erstellt und regelmäßig aktualisiert.

•Eine Dekarbonisierungs-Strategie wird festgelegt, um die eigenen Treibhausgas-Emissionen zielgerecht zu vermeiden und nicht vermeidbare zu verringern.

•Auf Basis der Dekarbonisierungs-Strategie werden generationengerechte Ziele definiert und konkrete Maßnahmen abgeleitet.

•Die Dekarbonisierungs-Strategie und die daraus abgeleiteten Ziele werden jährlich überprüft und veröffentlicht.

•Um den Klimaschutz voranzutreiben, werden die eigenen Erkenntnisse und Erfahrungen auf dem Weg zur Dekarbonisierung geteilt. Dadurch werden gemeinsame Stärken im Netzwerk genutzt und vorangetrieben, um treibhausgasneutrales Handeln im eigenen Unternehmen sowie bei Kundinnen und Kunden zu realisieren.

Die an der Initiative beteiligten Unternehmen verpflichten sich zur Einhaltung und aktiven Umsetzung eines fest definierten Kriterienkatalogs. Den vollständigen Kriterienkatalog und weitere Details zur Initiative gibt es unterwww.stadtwerke-klimaschutz.de.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.