20. Jubiläum von »Rock am Segel« am letzten Schultag
Radolfzell rockt Richtung Sommerferien

Rock am Segel
  • Rock am Segel
  • Foto: Druckfrisch: Merlin Frick, Jannik Probst und Pauline Meyer vom Jugendgemeinderat präsentieren die neuen Flyer und Plakate für das 20. Jubiläum von »Rock am Segel« zusammen mit Eva-Maria Beller, Leiterin der Stadtjugendpflege, und Bürgermeisterin Monika La
  • hochgeladen von Redaktion

Radolfzell. Es ist die Super-Sommer-Feriensause in Radolfzell: »Rock am Segel«. Auch in diesem Jahr wird das Open-Air am 25. Juli ab 17 Uhr wieder die großen Ferien einläuten und das zum 20. Mal in Folge, denn »Rock am Segel« feiert 2018 seinen 20. Geburtstag. Passenderweise im gleichen Jahr, in dem auch der Jugendgemeinderat, der das Open-Air veranstaltet und organisiert, sein 25. Jubiläum feiert. Es ist also alles angerichtet für eine krachende Geburtstagsfeier - im doppelten Sinn. »Die Veranstaltung hat sich zu einem unverzichtbaren Highlight in der Stadt und weit über die Stadtgrenzen hinaus entwickelt«, erklärte Bürgermeisterin Monika Laule auf Nachfrage des WOCHENBLATTES. Der JGR bringe seit 20 Jahren die Jugend zum Ferienbeginn zum Abtanzen und Abfeiern, aber »alles immer sehr friedlich«, wie Laule betont. »Das Festival-Feeling am Konzertsegel ist eine ganz besondere Stimmung und fördert auch den Zusammenhalt in der Stadt«, so Laule weiter.
Und das »Rock am Segel« wahrlich die Massen anzieht, verdeutlicht ein Blick in die Besucherstatistik: So pilgerten im vergangenen Jahr rund 1.000 Besucher auf das Festival-Gelände am Konzertsegel. In etwa mit der gleichen Anzahl an Gästen rechnen indes Pauline Meyer, Jannik Probst und Merlin Frick vom JGR. Wenngleich sie drei Jugendvertreter doch einen heimlichen Wunsch hegen, denn 1.500 Menschen, soviel fasst das Gelände, wären zum 20. Jubiläum schon sensationell, wie Frick betonte. Ob es ganz so viele Besucher werden, bleibt abzuwarten, obgleich das Lineup eine solche Anzahl mehr als verdient hätte. Gleich vier Bands und ein DJ werden den Zuhörern ordentlich einheizen. Zum einen werden dies die Gewinner der Band- sowie des DJ-Contests sein: Dies sind »DJ Kupferhörnchen« aus Konstanz, »Taklos« aus Biberach an der Riß und »Sonic Hiker« aus Konstanz. Die Topacts werden dann im Anschluss die Bühne am Konzertsegel übernehmen. Und ein 20. Geburtstag wäre keine rauschende Party, wenn nicht die richtigen Gäste auf er Gästeliste stehen: »We Invented Paris« und »Toksi« sind dafür genau die richtige Wahl.
Welch Bedeutung »Rock am Segel« in der Musikbranche mittlerweile zugesprochen wird, verdeutlicht Organisator Probst: »Wir haben enorm viele Anfragen von Bands, die in Radolfzell auftreten wolle.« Oder anders formuliert: »»Rock am Segel« kann für viele Bands ein Sprungbrett für eine musikalische Karriere sein«, sagte JGR-Vorsitzende Meyer. Dass sie damit Recht hat, zeigt die steile Karriere von ehemaligen »Rock am Segel«-Topacts, die es bis zum »Southside«-Festival oder zu Europa-Tournee geschafft haben.
Karten für »Rock am Segel« sind ab sofort im »café connect«, im Bistro »Bootshaus« und bei der Tourismus und Stadtmarketing GmbH am Bahnhof erhältlich.
Dazu wird es eine kleine Verkaufstour des JGR etwa durch Schulen geben.
Genauere Infos gibt es zudem auf der facebook-Seite zu »Rock am Segel«.

- Matthias Güntert

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.