Deutlich weniger Nachzahlungen aus den Vorjahren fällig Geworden / Rechnungsversammlung am
Trotz Plus bleibt Steuerergebnis in Diessenhofen unter dem Budget

Steuer Diessenhofen
  • Steuer Diessenhofen
  • Foto: Der Steuerabschluss in Diessenhofen liegt leicht unter den Ertwartungen. swb-Bild: Gemeinde
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Diessenhofen. Die Stadtgemeinde Diessenhofen hat das Steuerjahr 2017 abgeschlossen, wie sie nun per Medienmitteilung bekannt gab. Der Nettoertrag an Ortssteuern liegt mit 3,358 Millionen Franken um 74'972 Franken über dem Erfolg des Vorjahres und nur 0.3 Prozent unter dem Budget. Das Ergebnis reihe sich damit in einer langen Vergleichsperiode im obersten Bereich ein, so das erste Fazit.

Die Einkommens- und Vermögenssteuern der natürlichen Personen nahmen 2017 mit 3'009 Millionen Franken um 146’285 Franken zu und liegen höher denn je. Deutlich unter der Erwartung sind die Steuern früherer Jahre bzw. die Nachsteuern geblieben, vermeldet das Rathaus. Das Minus von 229'622 Franken gegenüber Budget resultiert aus Rückzahlungen zufolge der Differenz zwischen den provisorischen und definitiven Veranlagungen bei privaten Steuerzahlern.

Die Steuern der juristischen Personen (Gewerbesteuer) übertreffen mit 301'776 Franken das Vorjahresresultat mit 31 Prozent. Die Quellensteuern für Ausländer haben sich laut der Mitteilung innert Jahresfrist um gut 3 Prozent auf 292'018 Franken erhöht.

Die Steuerkraft (Steuern à 100 % pro Einwohner) senkte sich nicht zuletzt zufolge der bis Ende 2017 auf 3‘878 Personen gestiegenen Bevölkerung sowie der Rückzahlungen gegenüber dem Vorjahr um 1,5% auf CHF 1‘845.68. Die Steuerkraft werde damit aber immer noch über dem kantonalen Schnitt verbleiben. Der kantonale Ertragsanteil liegt mit CHF 506'149 gegenüber Budget um CHF 14'149 höher, jedoch gegenüber 2016 CHF 200'271 tiefer.

Die Stadtverwaltung zieht die Steuern auch für den Kanton sowie die Kirch- und Schulgemeinden ein. Sie fakturierte im Jahr 2017 brutto in wiederholter Zunahme für alle Körperschaften Steuern von total 20.490.229 Franken.

Das Rechnungsergebnis für 2017 wird in der Gemeindeversammlung am 20. April, 20 Uhr, in der Rhyhalle durch den Stadtrat und Stadtpräsident Markus Birk vorgestellt und zur Genehmigung vorgelegt.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.