Aktion des Badischen Jagdverbands
Zu Ostern Feldhasen zählen in der Region

Landkreis Konstanz. Seit inzwischen 25 Jahren zählen Jäger im Land nach wissenschaftlichen Methoden in enger Zusammenarbeit mit der Wildforschungsstelle (WFS) Aulendorf in 190 ausgewählten Revieren die Feldhasen im Frühjahr und Herbst mit der sogenannten Scheinwerfertaxation. So ergab die Auswertung 2021, dass auf 100 Hektaren Offenfläche landesweit im Schnitt 16 Hasen im Frühjahr 2021 lebten. "Das sind die höchsten verzeichneten Dichten seit Beginn des Monitoringprogrammes", vermeldet dazu Kreisjägermeister Kurt Kirchmann aus Mühlingen. Im voralpinen Hügel- und Moorland, dazu zählt auch der Landkreis Konstanz, habe die Dichte bei 8,1/100 Hektare gelegen. "Wir zählen in der Hegegemeinschaft Höri in drei Revieren", so weitere Information des Kreisverbands.

Der Feldhase unterliegt vielen Einflüssen, wie zum Beispiel der Witterung. Warme, trockene Frühjahre sind für die Entwicklung der Junghasen sehr günstig wie in den letzten Jahren, mit immer neuen Wärmerekorden. Der Lebensraum habe sich freilich durch die maschinengerechte Bewirtschaftung sehr ungünstig entwickelt, so die Jägerschaft im Landkreis. Dieser ungünstige grob strukturierte Lebensraum machte die Feldhasen zu leichten Opfer für alle Beutegreifer und auch für Krankheiten, so der Kreisjägermeister Kurt Kirchmann.

Im Jagdjahr 2019/2020 seien mit der Jagdstrecke 2345 tot aufgefundene Hasen (Verkehr und sonst. Fallwild), das entspricht 36,5 Prozent der Gesamtstrecke, gemeldet worden, teilte der Verband weiter mit.

Die Universität Freiburg startete nun zusammen mit der WFS Aulendorf eine Osteraktion 2022. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind aufgerufen, bei ihren Osterspaziergängen gesehene Feldhasen zu melden, damit eine noch größere Fläche der Beobachtungen ausgewertet werden können. Die Aktion läuft vom 11. bis 24. April und die Meldung kann über die Wildtier App „Wilde Nachbarn Baden-Württemberg“ erfolgen.

Für weitere Informationen bitte den nebenstehenden QR-Code scannen und dort die Beobachtungen melden.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.