Hallo und guten Tag
Das Zeitalter der Endsolidarisierung

Entsolidarisierung heißt das Zauberwort der neuen Regierung und es richtet sich gegen Otto Normalverbraucher. Die Zweibeiner müssen nach den Plänen der Regierung für die Pflegeversicherung zusätzliche Kohle bringen. Damit wollen CDU und FDP einen Kapitalstock aufbauen, so sagen sie. Die jüngere Generation soll dann - habe ich das richtig verstanden - ein kapitalgedecktes Verfahren aufgedrückt bekommen. Heißt im Klartext, die Pflegeversicherung wird langfristig gesehen privatisiert. Kann der Arbeitnehmer die private Pflegeversicherung bezahlen, dann ist es ja gut. Kann er sich eine solche Versicherung finanziell nicht leisten, dann hat er eben Pech gehabt. Wie bitte soll ein Arbeitnehmer mit Mindestlohn und Hartz-IV-Ergänzungsleistungen eine private Pflegeversicherung finanzieren? Da reicht der Monatslohn schon nicht, um das tägliche Leben zu finanzieren und dann noch eine private Pflegeversicherung?! Was bitte soll denn das? Die gleiche Koalition, die nicht bereit ist Mindestlöhne zu bejahen, langt den Arbeitnehmern nochmal in die Tasche. Ist das nicht eine Frechheit? Wie wird da eigentlich mit dem Volksvermögen umgegangen? Oder ist es keine Verschleuderung von Volksvermögen, wenn der Lohn eines Vollbeschäftigten so gering ausfällt, dass er Harzt IV in Anspruch nehmen muss? Ist das nicht pervers?
Die Atomkraftwerke sollen jetzt auch wieder länger laufen und nicht vom Netz genommen werden. So zumindest war es kurz nach der Bundestagswahl bereits zu hören. Da hat die Energiewirtschaft ja schon tüchtige Gehirnwäsche betrieben oder irre ich mich da? Die Zweibeiner haben bis heute keine Lösung für die sichere Entsorgung des Atommülls gefunden. Trotzdem wird der Atomlobby nach dem Mund geredet und die Verlängerung der Laufzeiten gefordert. Mein Instinkt signalisiert Gefahr und deshalb belle ich als Vierbeiner ohne Verstand laut und unverhohlen meine Angst und Wut in die Welt hinaus. Bundestagsabgeordnete, die eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke befürworten, versündigen sich an den folgenden Generationen oder täusche ich mich da?
Zu guter letzt: Wissen Sie, dass das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic die Anwendung des Impfstoffs Pandemrix für Kinder unter 18 Jahren und für Erwachsene über 60 Jahren noch nicht zugelassen hat? Wissen Sie, dass die US-Arzneimittelzulassungsbehörde bisher keinen einzigen Impfstoff mit den neuartigen Wirkstoffverstärkern zugelassen hat? Könnte es am Ende sein, dass in Deutschland mit dem Segen der Regierung ein Großversuch startet, damit die Pharmaindustrie irgendwann auch die Amerikaner von den Adjuvantien überzeugt? Das alles zu Lasten der Allgemeinheit und auf Kosten der Steuerzahler; ist das nicht pervers?

In diesem Sinn bis zum nächsten Mal, Ihr bunter Hund.

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.