Wafrös alemannische Dialektik vom 18. August 2010

D Singemer Katholike hond ä "Kircheblättle." Des isch de Fahrplan fir ä ganze Woch, fir die selle, wo sich ä bitzele enger a ihre Kirch aleined. Do schtoht fir jede Tag dinne, wenn und wo i däne fimf Singemer Kirche Mess oder Rosekranz und sucht no verschiedenes isch. S schtoht au dinne, fir wen die Messe sind und nadierlich schtoht au dinne, wa fir en Heilige a jedem Tag gfeieret wird. Etz isch am 9. Auguscht s Fäscht, oder de Gedenktag vu de Schweschter Teresia Benedicta a Cruce, also de Edith Stein gsi, wo im KZ ermordet wore isch. S'war weng en Schtreit zwische de Jude und de Chrischte, wo se de Johannes Paul II. Selig gschproche hot. D Jude hond nämlich proteschtiert, weil sie als Jüdin s Martyrium erlitte hot und it als Chrischtin. Des war nadierlich ä echts Argument, denn wenn se ko Jüdin gsi wär, no dät se hüt no läbe. Do defir hot mer se etz i unserm Kircheblättle vu de Selige beförderet und Heilig gschproche. Des dirft aber z Rom im Kalkbergwerk it als Auflehnung bewertet wäre. Immerhin isch se vum heilige Schtuhl, zur Schutzpatronin Europas ernannt wore.. Und äbe bi dere Ernennung isch de Kircheblättlemacher ebbes bassiert. S isch de Drucker en Fähler underloffe. Zwar war nu on Buechschtabe falsch, aber mer glaubt garit wa so en falsche Buechschtabe arichte ka. "Schutzpatronen" Europas schtoht im Blättle anschtatt "Schutzpatronin!" Also des Europa dät ä Porzion Patrone vertrage, wo mer im i de leere Lebenslauf schiebe kännt. Die wissed z Brüssel jo garnimme wer oder wa Europa zu Europa gmacht hot! Do g'hört emol ä aschtändige Salve Platzpatrone inegschosse, dass se mol ufwached. Seller türkische Bräutigam hot dummerweis kone Platzpatrone ghet, sondern sogenannte scharfe Munizion. Er war uf sinere Hochzeitsfeier so glücklich und so selig, dass'er mit eme Maschinegwehr i d Luft gschosse hot. Nu hot'er de Finger z lang am Abzug ghet und dodebi sin Vadder und zwei Dante verschosse. Mer hots it gern, wenns binere Hochziit Dote giit und scho garit de Vadder und zwä Dantene.  De Vadder vume Kind, wo sich scheide losst, hot bis etz schlächte Karte ghet, wa des Sorgerecht betrifft. S hot sich im Lauf vu hundert Johr total rumdrillet. Im Bürgerliche Gsetzbuech vu 1900 hot elei de Vadder die elterliche Gewalt ghet und d Müettere hond iberhaupt ko Mitschprochrecht iber ihre minderjährige Kinder ghet.  Nu de Vadder hot zellt, so war des bei Kaisers! Etz hond die Richter vum Bundesverfassungsgricht beschlosse, dass Kinder grundsätzlich en Aschpruch hond, dass sich beide Eltereteile kimmered En Hufe Vädder hond den Richterschpruch als Sieg gfeieret. Nämlich selle, wo sich d Kindesmodder absolut schtur gschtellt hot, des goht etz nume. Vorerscht, also bis des neie Gsetz in Kraft tritt, mond die Familiengerichte de Eltere die gemeinsame Sorge ibertrage, wenn de Vadder oder d Mamme des beantraged. Es moss aber dem Wohl des Kindes entschpreche. Der Regissör, wo am Bodesee guet bekannt isch, seiter "Probefahrt is Paradies" dreht hot, der isch mit dem neie Gsetz it so ganz glicklich und er frogt sich, warum d Muetter die oberscht Inschtanz bliibt sie hot jo no ä Widerschpruchsrecht. Wieso des so isch, des isch dem Regissör it klar. Der Reporter, wo des Gschpräch gfihrt hot, der hot gmont, weil sie s Kind uf d Welt brocht hot und sie schtoht dem Kind i de erschte Monat nöcher als de Vadder. Des sieht de Regissör it so ganz ei. Er zeugt's und sie bringt's uf d Welt. S isch denn no ä Wiile wiitergange, aber mir isch ufgfalle, dass zwische de Zeugung und'ere Geburt scho en gewaltige Underschied isch. Wenn mir Männer Kinder griege mößted, i woß bigott it, wie d Welt do ussähne dät. I war zwämol debii und s lauft mer etz no de kalt Schweiss abe, wenn i nu dra denk! De sell Satz, dass d Weiber in Schmerze gebäre mond, wägem Sündefall vu de Eva, den hon i scho lang gschtriche. S giit nämlich nix bleders als Männer, wenn se fir Männer Gschichte mached!

Von Walter Fröhlich

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.