Verkehrsminister und Bahn einigen sich doch noch
9-Euro-Ticket´nun doch auch auf der Gäubahn gültig

Stuttgart/ Singen.  Verkehrsminister Winfried Hermann und Thorsten Krenz, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Baden-Württemberg, haben sich am Mittwochnachmittag nach vielfachen Protesten von Politikern entlang der Strecke darauf verständig, dass das Neun-Euro-Ticket auch auf der Gäubahnstrecke zum Bodensee gilt. „Wir sind sehr froh, dass wir im Sinne der Fahrgäste diese Lösung gefunden haben. Das Neun-Euro-Ticket gilt damit auch in den für den Nahverkehr zugelassenen Intercity-Zügen“, sagten der Verkehrsminister und der Bahn-Bevollmächtigte am Rande eines gemeinsamen Termins.

Zunächst war unklar gewesen, ob das Ticket auf der Gäubahn gilt. Die touristisch beliebte Strecke von Stuttgart nach Singen gehört zu einer Reihe von Fernverkehrsstrecken in Deutschland, auf denen regulär Nahverkehrstickets gelten – und im Fall der Gäubahn nun auch das Neun-Euro-Ticket.

Der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz begrüßt in einer Zumeldung eine entsprechende Vereinbarung zwischen der Deutschen Bahn und dem Land Baden-Württemberg. "Dadurch ist eine wesentliche Lücke im Angebot des vergünstigen Nahverehrs-Tickets in Baden-Württemberg geschlossen worden, betont der Abgeordnete, der sich gegenüber dem Konzernbevollmächtigten der Bahn für Baden-Württemberg, Thorsten Krenz, und dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann nachdrücklich für diese Lösung eingesetzt hatte.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.