Architekt übernimmt Leitung der Wohnbaugesellschaft – Interimsmanager Bonath bleibt an Bord
Brendgens neuer GVV-Geschäftsführer

  • Foto: Tobias Brendgens wurde in der Sitzung des Aufsichtsrats der GVV Ende letzter Woche als neuer Geschäftsführer des angeschlagenen Tochterunternehmens der Stadt Singen gewählt. swb-Bild: Wöhrstein
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Singen (swb/of). Der Aufsichtsrat der GVV Städtischen Wohnbaugesellschaft Singen hat bei seiner jüngsten Sitzung in der letzten Woche auf Empfehlung des Gemeinderates die Umsetzung des Sanierungskonzeptes beschlossen. In gleicher Sitzung wurde der Architekt Tobias Brendgens zum neuen Geschäftsführer gewählt. Er übernimmt mit sofortiger Wirkung die Leitung der Wohnbaugesellschaft.

Der 37-Jährige ist laut einer am Samstag durch das Unternehmen publizierten Mitteilung bereits seit einigen Jahren als Architekt für die GVV und deren Projekte der jüngsten Zeit tätig und durch seine bisherige Arbeit mit allen Bereichen des Unternehmens sehr gut vertraut.

„Wichtigste Aufgabe ist nun die Umsetzung des beschlossenen Sanierungskonzeptes, um die GVV auf gesunde Beine zu stellen. Wir müssen uns wieder auf unser Kerngeschäft besinnen, die Vermietung von Wohnraum. Im Zusammenspiel mit den anderen Bestandteilen des Sanierungsplans können wir wirtschaftlich wieder erfolgreich sein. Dabei baue ich auch auf die tatkräftige Unterstützung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei diesem Prozess eine wichtige Rolle einnehmen“, betont Brendgens in der Mitteilung.
Der im April berufene Interimsgeschäftsführer Frank Bonath werde noch einige Monate im Amt bleiben, um in der Startphase den Umbau des Unternehmens und die neue Geschäftsführung aktiv zu unterstützen, wurde weiter mitgeteilt.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.