Fast 900 Besucher bei Yogeshwar-Vortrag
Ein volles Haus zum Thema »Wissen schafft Werte«

  • Foto: Sehr spannend schilderte Ragan Yogeshwar in seinem Vortrag, wie die Wissensgesellschaft die Welt immer schneller verändert. Die spannende Frage dabei ist, wohin auf dieser Welt dadurch das Wirtschaftswunder wandert. swb-Bild: of
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Singen (of). Wie spannend und lebendig Wissensvermittlung sein kann, das führte der TV-Moderator Ranga Yogeshwar am Dienstagabend in der Singener Stadthalle leibhaftig mit vielen plastischen Beispielen vor, bei denen die Zuhörer förmlich an den Lippen von Yogeshwar hingen. Und bei der anschließenden Podiumsdiskussion wurde mit einem Geburtstagsspiel durch Gedächtnis-Weltmeisterin Annalena Fischer, für die sich die regionalen Wirtschaftsjunioren eingesetzt hatten, noch was an Spannung drauf gesetzt. Ein Abend, der für Singen Zeichen setzte. Auch in Fragen der Kommunikation, denn rund um die Diskussion durfte in die Diskussion reingetwittert werden. Insgesamt zeigten sich die Veranstalter und Sponsoren der zweiten Singener Wirtschaftsforums zufrieden, wie ihr diesjähriger Schwerpunkt »Wissen schafft Erfolg« angekommen ist. Rund 90 Teilnehmer, etwas weniger als bei der Premiere in 2012, waren in den Workshops dabei, die den ganzen Tag über angeboten wurden. »Wir haben es schon in der zweiten Auflage renommierte Anbieter wie das Fraunhofer Institut gewinnen können«, freute sich Stadthallen-Marketingchef Reinhold Maier im Rahmen einer Medienkonferenz während des Forums. »Das Wirtschaftsforum ist schon zur Marke geworden, denn viele Gäste des ersten Wirtschaftsforums habe ich bei den Workshops wieder getroffen«, meint Singens Wirtschaftsförderer Oliver Rahn. Insgesamt neun Workshops zum Themen wie »Blended Learning« oder zu Videowebcasts zu Mitarbeitergewinnung, mit einem »World Café«, dessen Inhalte auch im Internet auf der Seite der Stadthalle verfügbar sind und speziellen Angeboten gerade für kleine und mittlere Unternehmer solle eine nachhaltige Wirkung der Wirtschaftsförderung erreicht werden. »Hybrid« ist für Tagungen das neue Stichwort und die Verknüpfung zwischen den Workshops und Internet damit gemeint. »Durch das Wirtschaftsforum soll hier durch diese Verknüpfungen auch ein neues regionales Netzwerk entstehen«, hofft Reinhold Maier.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.