Fiedlers Tag vom 4. Februar 2020

Fiedlers Tag

"Wer wagt, gewinnt", heißt es ja allgemein. Doch wer aktuell was wagen will, ist doch einer Menge Unabwägbarkeiten unterworfen, die mit eigener Kraft nicht zu bewältigen sind. Das Stockacher Narrengicht ist nicht der einzige Veranstalter, der angesichts der Einschränkungen die Reißlinie ziehen musste, auch weil sich aktuell innerhalb weniger Tage ganz schön viel ändern könnte. Und richtig im diesem Fall: "Stimmung" dürfte dazu in der Jahnhalle nur sehr schwerlich aufkommen.

Heute wäre in der Singener Stadthalle übrigens Sportlerehrung gewesen. Auch die wurde aus gutem Grund gestrichen im Programm, weil ein schönes Treffen und Plausch nach dem Programm auf der Bühne, das geht jetzt gerade überhaupt nicht.

Auf der anderen Seite kann man heute Abend im Stockacher Bürgerhaus ein "Meisterkonzert" erleben, was dann eben mit 2G und Maskenpflicht und Abstand und Verzicht auf den Plausch danach gehen muss, aber so auch angenommen wird von den Zuhörern, die dafür dankbar sind, dass eben was geht. Und auf der anderen Seite lädt die Narrizella auf Sonntag doch zu ihrem verspäteten Frühschoppen von Dreikönig an, freilich ohne "Schoppen", aber eben aus der Sehnsucht getrieben, endlich mal wieder Narr sein zu dürfen, was in Radolfzell ja schon seit dem "Kappedeschle" Tradition hat. Auf jeden Fall werden die nächsten Wochen ein Flickenteppich sein, denn jeder der was wagt, und auch der der aus Verantwortung den Rückzieher macht, ist derzeit doch auf sich allein gestellt.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.