Bilanz für 2013 liegt in der Stadt Singen nun vor: Zusätzliche Stütze nötig
GVV voraussichtlich mit zweistelligen Millionenverlusten

  • Foto: Nach vielen Wochen der Prüfung zeigt sich nun das Ausmaß der Verbindlichkeiten der Singener GVV. Wahrscheinlich muss die Stadt Singen zur Stützung weiter nachlegen. swb.Bild: of/Archiv
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Singen (of). »Die Geduld der Bürgerinnen und Bürger wurde in den letzten Wochen und Monaten stark strapaziert. Ich kann nur um Verständnis bitten, aber die Prüfung der Wirtschaftslage der GVV nahm deutlich mehr Zeit in Anspruch als wir erwartet haben und wird auch weiterhin viel Zeit benötigen“, so Oberbürgermeister Bernd Häusler in einer nun am Montag publizierten Pressemitteilung.

Je tiefer die von der Stadt beauftragten Prüfer in die Thematik GVV eingestiegen sind, umso mehr Fragen und Probleme seien zum Vorschein gekommen. Dadurch sei inzwischen schon ein umfangreicher Themenkatalog entstanden, den die Unternehmensberater, die seit Januar 2014 mit der Restrukturierung, Neuausrichtung sowie mit der Erstellung einer Fortführungsprognose nach IDW S6 Standard beschäftigt sind, abarbeiten mussten.

Erschwerend sei laut der Mitteilung hinzugekommen, dass die Unternehmensberater nur auf eine unzureichende und wenig aussagefähige Buchhaltung der GVV zurückgreifen konnten. Eine Vielzahl der Buchungen habe man hinterfragen müssen, um einen aktuellen Liquiditätsstatus sowie eine vollständige Übersicht über laufenden Forderungen und Verbindlichkeiten zu erhalten, teilt Häusler nun mit.

Das alles habe sehr viel Zeit gekostet, war aber, neben der Liquiditätsfrage, auch Voraussetzung für die nun vollzogene Abschlusserstellung. Der Wirtschaftsprüfer rechnet danach mit einem zweistelligen Millionenverlust, gab OB Häusler bekannt.

Der Großteil des Verlustes resultiere aus den Vorjahren und werde die Eigenkapitalsituation der GVV extrem belasten. Das endgültige Ergebnis könne man bis Ende Mai 2014 erwarten, wurde nun angekündigt.

Parallel hierzu werde die Frage einer positiven Fortführungsprognose des Unternehmens geklärt, die nicht nur für die Zukunft der GVV mbH wichtig sei, sondern auch darlegt, in welchem Umfang die Stadt Singen weitere finanzielle Stützungsmaßnahmen, über die bereits im Nachtragshaushalt 2014 genehmigten 6,8 Millionen Euro hinaus, einleiten muss.

Über den Fortgang sowie das Ergebnis werden die Stadt und die GVV mbH die Öffentlichkeit nach Vorliegen des in den nächsten Tagen erwarteten endgültigen Abschlusses berichten.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.