Fridays For Future bereitet sich auf den globalen Klimastreik am 29. November vor
Kurzstreckenflüge nur für Bienen

Fridays For Future bereitet sich auf den globalen Klimastreik am 29. November vor
  • Fridays For Future bereitet sich auf den globalen Klimastreik am 29. November vor
  • Foto: Die Singener Klima-Aktivisten werden am nächsten Freitag wieder den gewohnten Weg zum Heinrich-Weber-Platz laufen. swb-Bild: ver
  • hochgeladen von Redaktion

Singen. Die Singener »Fridays For Future«-Bewegung ging am Freitagmittag, als Vorspann zum großen globalen Klimastreik am 29. November, erneut auf die Straße. Vom Karstadt aus zog die rund 40-köpfige Gruppe gen Heinrich-Weber-Platz um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.

Dieses Mal allerdings mit veränderter Route samt Zwischenstopp auf dem Herz-Jesu-Platz. Denn hier wurden Dank des Häuserbaus große Mengen an Beton verbaut. Wie die Klima-Aktivisten betonen, zeichnet sich das Verbauen von Beton für etwa acht Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich.

Die jungen Leute nutzten die Gelegenheit um die Menschen bezüglich des Klimawandels zu sensibilisieren. So fragte Amina Trautmann, wie es sein kann, dass es Billigflüge unter 20 Euro gibt, man aber für eine Fahrt mit dem Zug 100 Euro draufzahlen muss. Am Dienstag, 26. November, wollen die Schüler im Singener Gemeinderat ihre Forderungen vorstellen um die Verwaltung zum Handeln zu bewegen.

Denn: globales Teamwork ist gefragt! Die Jugend fordert Veränderung. Und zwar jetzt.

- Graziella Verchio

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.