Noch anmelden für den 3. Singener Stadtlauf der Volksbank am 6. Mai
Laufend ganz einfach mithelfen

Volksbank Stadtlauf
  • Volksbank Stadtlauf
  • Foto: Mehrer Kapelle versüßen durch ihren musikalischen Einsatz das Laufvergnügen zusätzlich. swb-Bild: of
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Singen (of). Jetzt kommt so richtig Bewegung in das Anmeldeportal » www.laufend-mithelfen.de « für den inzwischen 3. Volksbank-Stadtlauf am Sonntag, 6. Mai, durch die Singener Innenstadt und den Stadtpark für einen guten Zweck. Für die Teilnahme kann man sich nur online anmelden. Langsam gehen auch die Firmenteams an den Start, die erfahrungsgemäß erst einmal selbst ihre Mitläufer sammeln: Schließlich können auch sie einen der begehrten Preise für das stärkste oder auch das Team mit den meisten Runden gewinnen.
Zwei im Hegau sehr bedeutsame Institutionen sollen in diesem Jahr im Rahmen des Stadtlaufs bedacht werden, gab Initiator und Volksbank-Vorstand Daniel Hirt zum Auftakt bekannt.

Es ist dies zum einen der sehr rührige Verein »Kinderchancen«, der sich als Netzwerk darum bemüht, dass Kinder trotz Armut eben die gleichen Chancen auf Entwicklung haben, wie alle anderen. Und das bedeutet gerade in Singen eine Menge Arbeit. Gerade für ein Projekt an der Schillerschule kann das Geld für die Fortbildung von Helfern bestens in gute Taten umgesetzt werden, unterstreicht Wolfgang Heintschel (Caritas) vom Vorstand des Netzwerks.
Der zweite Verein, der mit dem Erlös aus dem Lauf bedacht werden soll, ist der Hospizverein Singen-Hegau, der auch dringend auf Spenden zur Fortbildung seiner ehrenamtlichen Mitarbeiter in ihrem schweren Dienst benötigt, wie die Vorsitzende des Hospizvereins, Irmgard Schellhammer, unterstreicht. Gerade neue Mitarbeiter müssen solide auf ihre Arbeit vorbereitet werden.

Beim Volksbank-Stadtlauf ist es einfach, etwas Gutes zu tun. Eine Runde zwischen Rathaus, City und Stadtpark ist gerade mal 2,3 Kilometer lang, also auch ohne viel Training vorher eigentlich problemlos zu bewältigen. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Zeit diese Runde geschafft wird. Auch Rollatorpiloten, Kinderwagenschieber oder die Führer von Rollis und sogar Hunde waren schon mit dabei und sind natürlich auch willkommen.

Für jede gelaufene Runde beim Stadtlauf spendet die Volksbank Schwarzwald-Baar-Hegau einen Euro an die oben genannten Institutionen, wie schon in den Vorjahren. Und das Ziel ist gesetzt, in der dritten Auflage die Marke von 1.000 Startern zu knacken.
Leicht gemacht wird der Lauf auch durch die musikalische Unterhaltung unterwegs. Auf dem Rathausplatz wird zudem für alle ein zünftiges Fest gefeiert. Noch bis zum 3. Mai kann man sich unter www.laufend-mit-helfen.deanmelden, auch am Starttag sind Nachmeldungen möglich. Dabei sein ist da einfach alles.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.