Ideenworkshop der Heinrich-Böll-Stiftung
Neue Köpfe und Ideen für die Kommunalpolitik gesucht

Kommunalpolitik Wahl
  • Kommunalpolitik Wahl
  • Foto: Die nächste Kommunalwahl findet 2019 statt. Dann werden vermutlich neue Kommunalpolitiker in den Singener Gemeinderat einziehen. swb-Bild: Archiv
  • hochgeladen von Redaktion

Singen. Überzeugende Kandidat*innen zu finden ist vielerorts schon nicht einfach – und dann noch Frauen und Junge?! Solche, die couragiert auf die vorderen Listenplätze gehen, weil sie Lust haben auf Gemeinderat oder Kreistag und ein Projekt vor Augen, das sie angehen wollen?

Der Workshop der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg bietet Gelegenheit, neue Ideen kennenzulernen und sich über bewährte Wege zum Aufspüren und Motivieren von Kandidat*innen auszutauschen. Wie können Zielgruppen identifiziert und angesprochen werden? Welche Hindernisse, Hürden und Herausforderungen erwarten Neueinsteiger*innen? Welche Anknüpfungspunkte sind für neue attraktiv und welchen Beitrag kann die Verwaltung leisten?

Der halbtägige Workshop findet am Samstag, 16. Juni in Singen von 14 bis 18 Uhr statt und richtet sich an alle, die Listen aufstellen - und auch an jene, die eine Kandidatur in Erwägung ziehen. Trainerin ist Sabine Schlager, kommunalpolitische Referentin aus Tübingen. Der Workshop wirdim Seminarraum von solarcomplex AG veranstaltet und und kostet 10 Euro Teilnahmegebühr für Verdienende und 5 Euro für Nichtverdienende. Da die Teilnahme begrenzt ist, ist eine Anmeldung an info(at)boell-bw.de bis 11. Juni erforderlich.

- Stefan Mohr

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.