Wochenschau vom 27. April bis 4. Mai 2022

5Bilder

Ein Turn-Feuerwerk wurde auf der nachgeholten Jubiläumsturnschau des Hegau-Bodensee-Turngau (HBTG) am Samstag in der Singener Münchriedhalle abgebrannt. Von den „Jumping Devils“ aus Volkertshausen angezündet, steigerte sich das Programm eigentlich mit jeder Vorführung. Mit den Rhönis aus Allmansdorf, dem TSV Überlingen/Ried, dem TV Jahn Zizenhausen, dem Zirkus AG des Nellenburg Gymnasiums, dem TuS Meersburg mit seinen „Avataren“, den Cheerleaders aus Wollmatingen, dem TV Nenzingen, dem TV Güttingen in Ausnahmezustand, dem Showteam Matrix (Freiburg) und zum Finale natürlich die „Blues Brothers“ des TV Ludwigshafen „brannte“ die Halle förmlich vor Begeisterung. Und am 14. Mai geht das HBTG-Jubiläum als "GoSports“ in Singen weiter.

Betörende Bildern, die mit Licht für die Avatare des TuS Meersburg da in die Münchriedhalle zum Auftakt des nachgeholten Jubiläumsjahrs des HBTG gezauber wurden.
  • Betörende Bildern, die mit Licht für die Avatare des TuS Meersburg da in die Münchriedhalle zum Auftakt des nachgeholten Jubiläumsjahrs des HBTG gezauber wurden.
  • Foto: Oliver Fiedler
  • hochgeladen von Redaktion

Wie sieht der Arbeitsalltag einer Politikerin aus? Und wie läuft der Politikbetrieb hinter den Kulissen des Deutschen Bundestags eigentlich ab? Diese Fragen konnte die 16-jährige Lilly Schipp aus Tengen beim Girls‘ Day im Deutschen Bundestag selbst vor Ort stellen. Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Lina Seitzl erhielt Lilly zwei Tage lang einen Einblick in den Politikalltag im Parlament. „Ich konnte mich mit einigen Politikerinnen unterhalten, habe tolle Mädchen aus den anderen Wahlkreisen kennengelernt und fand es sehr spannend zu hören, wie es ist, im Bundestag zu arbeiten“, resümierte die Tengenerin.

  • Foto: Wahlkreisbüro Dr. Lina Seitzl, MdB
  • hochgeladen von Redaktion

15 Torten für einen guten Zweck: Die Ministranten der Pfarrei St. Blasius in Binningen stellten im Pfarrhaus eine Kuchenaktion auf die Beine, deren Erlös den Geflüchteten aus der Ukraine zugutekommt. Die dafür gesammelten Spenden in Höhe von 920 Euro wurden dem Ukrainehilfeverein Binningen übergeben und sollen die Ausstattung der ukrainischen Kinder des Dorfes mit Schulmaterial, wie Rucksäcken, Heften und Schreibsachen ermöglichen.

In Binningen gab es am Palmsonntag Kuchen gegen eine Spende für die Ukraine.
  • In Binningen gab es am Palmsonntag Kuchen gegen eine Spende für die Ukraine.
  • Foto: swb-Bild: Pfarrgemeinde Binningen
  • hochgeladen von Redaktion

Auch dieses Jahr werden in der Stadt Radolfzell wieder Ziegen in der Landschaftspflege eingesetzt. Bereits seit dem Jahr 2016 weiden die Tiere während der Vegetationsperiode im Herzengelände auf der Mettnau und am Hang des Mettnaustadions, sodass die Sicht auf den Fußballplatz frei bleibt. Im „Herzen“ wird die Ausbreitung des Japanischen Knöterichs (Fallopia japonica (Houtt)) durch die Ziegen verhindert. Dank der regelmäßige Beweidung mit Ziegen sei es gelungen, den Knöterich dauerhaft zurückzudrängen, so die Stadtverwaltung. Es wird ausdrücklich darum gebeten, die Tiere nicht zu füttern.

Symbolbild Ziegenweide
  • Symbolbild Ziegenweide
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Redaktion
Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.