TuS Herren startet in die Oberliga Saison

Tus Herren
Fast ein Jahr ist es her, dass die Herren des Tus Letztmals auf dem Spielfeld jubeln konnten. swb-Bild: Archiv/TS

Gleich zum Start ein schwerer Brocken gegen die SG Köndringen/Teningen am Samstag

Steißlingen.  Endlich geht es wieder los für für die Herren des TuS Steißlingen! Nach knapp einem Jahr ohne Pflichtspiel steht am kommenden Samstag das erste Oberligaspiel gegen die SG Köndringen/Teningen auf dem Programm und die Mannschaft von Neu-Trainer Dominik Garcia möchte gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen setzen.

Die SG Köndringen/Teningen peilt nach einigen Jahren in der Oberliga wieder die Rückkehr in die dritte Liga an und geht somit als klarer Favorit in die Begegnung gegen den TuS. Beinahe wäre die SG bereits in dieser Saison schon eine Liga höher aktiv gewesen, allerdings zog man im Losentscheid um den kampflosen Aufstieg gegen die TSG Söflingen den Kürzeren. In der Abstiegs-Saison des TuS 2018/2019 fanden die einzigen beiden Duelle mit den Köndringern statt, wobei in beiden Fällen das jeweilige Heimteam souverän gewinnen konnte. Die SG zeichnet sich vor allem durch eine offensive 3:2:1-Deckung aus, wobei diese den Gegner oft zu einfachen Fehlern zwingt. Aus dieser Abwehr geht es dann mit einen Höllentempo nach vorne. Schlüsselspieler ist vor allem Rückraumakteur Maurice Bührer, welcher sowohl im 1:1 als auch aus der Distanz gefährlich ist. Ein weiterer Vorteil der SG ist ihre Eingespieltheit, so spielt der Kern der Mannschaft bereits seit mehreren Jahren zusammen und viele Abläufe sind automatisiert.

Folglich gehen die Blau-Weißen als Außenseiter in die Begegnung und können zunächst befreit aufspielen. Nachdem Jonathan Stich berufsbedingt aus dem Traineramt scheiden musste, konnte mit B-Lizenzinhaber Dominik Garcia eine starke, interne Lösung gefunden werden. Die Vorbereitung der Hegauer gestaltete sich hierbei alles andere als optimal. Durch Urlaubsabsenzen und diverse Verletzungen von zahlreichen Spielern konnte nur selten im 6:6 trainiert werden und der Fokus lag zwangsweise auf den Kleingruppen. Erst gegen Ende August konnte langsam an den Abläufen gearbeitet werden und es galt, die Spieler möglichst schnell an das neue System von Trainer Garcia zu gewöhnen. Mit Tim Faeser und Florian Wangler konnten zwei starke Talente auf der Rückraumposition akquiriert werden, zudem wird TuS-Urgestein Matthias Biedermann nach einer Handballpause wieder die Schuhe für die Blau-Weißen schnüren. Leider fallen verletzungsbedingt im ersten Spiel der neuen Saison die Rückraumakteure Marvin Storz und Maurice Wildöer aus, des Weiteren steht Linksaußen William Gaus aus beruflichen Gründen die kommenden Spiele nicht zur Verfügung.

„Wie stark wir im Vergleich zu den Ligakonkurrenten sind, ist für mich sehr schwer einzuschätzen. Ich bin aber davon überzeugt, dass wenn wir unsere Stärken voll ausspielen werden, wir mit jedem Gegner in dieser Liga mithalten können“ so Trainer Dominik Garcia vor dem ersten Spiel der Saison. Anpfiff der Begegnung ist am Samstag, den 18.09. um 20 Uhr in der Ludwig-Jahn-Halle.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

Stichworte:
TuS | Herren | Garcia | Oberliga | BWOL

Weitere Nachrichten