Feierlicher Spatenstich für den neuen Anbau der Christlichen Schule im Hegau
»Schule für Alle« wächst mit neuer Oberstufe

Spatenstich CSH
  • Spatenstich CSH
  • Foto: Feierlicher erster Spatenstich für den Anbau an das Schulgebäude der Christlichen Schule im Hegau. swb-Bild: dh
  • hochgeladen von Redaktion

Hilzingen. Die »Christliche Schule im Hegau« bietet ab dem Schuljahr 2018/19 als eine der drei ersten Gemeinschaftsschulen in Deutschland eine Oberstufe an - neben Tübingen und Konstanz. Fünf Jahre nach dem Spatenstich für das bestehende Schulgebäude erfolgte der zweite Spatenstich für einen Anbau, den die Erweiterung des Schulkonzepts mit der neu gegründeten Oberstufe notwendig macht. Es wäre schade, wenn es an Gemeinschaftsschulen keine Oberstufe gäbe, sagte Schulleiterin und Gründerin Siglinde Unger. »Der pädagogische Gedanke der Gemeinschaftsschule muss auch auf die Oberstufe ausgeweitet werden«.
»Lerne Lernen – lerne Leben« ist das Leitmotiv der Schule, deren Bildungskonzept »auf einem festen religiösen Grund steht«.

Der geistliche Vater der Schule, Hans-Joachim Kolb, sprach das Segensgebet für das anstehende Bauprojekt.
Der eingeschossige Erweiterungsbau für die Oberstufe beherberge auch weitere Gruppen- sowie Kunst- und Musik-Räume, erklärt Architekt Andreas Buchner. Bei der Bauplanung sei ein Ziel gewesen, das pädagogische Konzept in die Architektur einfließen zu lassen und offenen Raum für Begegnung zu schaffen, so die Schulleiterin: »Abends sollen die Schüler aufgestellter die Schule verlassen, als sie morgens gekommen sind«. Die Investition für den Anbau betrage rund zwei Millionen Euro, die komplette Einrichtung eingeschlossen, sagt Siglinde Unger.

In der letzten Juni-Woche erfolge der Baubeginn. Die Fertigstellung ist für Weihnachten 2018 geplant. In Hilzingen werde dies der einzige Spatenstich für eine gymnasiale Oberstufe bleiben, so Bürgermeister Rupert Metzler in seinem Grußwort. Rückblickend seien es schwere erste Jahre gewesen am Container-Standort, bis zum ersten Spatenstich 2013 für das heute bestehende Gebäude. »Für eine Gemeinde unserer Größe ist es einmalig in Deutschland, gleich zwei Gemeinschaftsschulen zu haben«, sagte Metzler. Die Idee und das Konzept der Christlichen Schule im Hegau stehen für eine zukunftsorientierte Pädagogik. Derzeit besuchen 210 Schüler die Schule.

Ab dem nächsten Schuljahr wächst diese Zahl, inklusive dem ersten Oberstufen-Jahrgang, auf 254 Schüler an. Die Christliche Schule im Hegau startete im Schuljahr 2006/07, ganz bescheiden mit einer gemischten fünften und sechsten Klasse in Worblingen. Mit wachsender Schülerzahl erfolgte 2010 der Umzug übergangsweise in eine Containerlandschaft gegenüber dem heutigen Standort. Der Einzug in den Schulneubau erfolgte 2015.

- Dominique Hahn

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.