Stadt Engen will die Ehrungen nun im März nachholen
Aus Neujahrsempfang wird "Bürgerempfang"

Moser Neujahr
  • Moser Neujahr
  • Foto: 2020 gab den letzten Neujahrsempfang in Engen für Bürgermeister Johannes Moser. Auch dieses Jahr musste er ausfallen, soll nun aber als "Bürgerempfang" nachgeholt werden. swb-Buld: mu/Archiv
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Engen. Am 15. Januar wäre eigentlich der Neujahrsempfang in Engen gewesen, er musste abgesagt werden die die Allermeistern Veranstaltungen angesichts der damals gültigen Verordnung und der damit verbundenen Einschränkungen. Nun soll daraus aber ein Bürgerempfang werden, wie die Stadt Engen nun mit einer Einladung ankündigte. Der "Bürgerempfang" ist nun auf Samstag, 26. März, in der Engener Stadthalle angesetzt.

Als Festrednerin habe man dafür die seit September in Berlin sitzende SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Lina Seitzl gewinnen können, kündigte nun Bürgermeister Johannes Moser an. Im Zuge des Empfangs sollen dann die schon für Januar vorgesehen Bürgerehrungen mit den dazu gehörenden Laudationes vollzogen werden, wurde ferner informiert. Der Begriff "Bürgerempfang" bleibt dabei aber eher symbolisch. Denn aufgrund der aktuellen Einschränkungen ist die Zahl der möglichen Gäste streng limitiert und darf die 50 Prozent Kapazität der Halle nach jetzigem Stand nicht überschreiten. Wer dabei sein wollte, ausser denen die nun eine Einladung zugeschickt bekamen, der müsste sich namentlich und verbindlich bei der Stadt Engen (07733/502 205 oder via NGalasso@engen.de anmelden. Vermutlich gelten dann noch die "2G"-Regeln.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.