- Anzeige -

Ausstellung »Stadt, Land, See« im Stadtmuseum

Ausstellung »Stadt Land See«
»Ufer am Bodanrück bei der Marienschlucht« von Werner Mollweide. swb-Bild: Stadtmuseum Stockach

Das Stadtmuseum Stockach zeigt Werke von Malern wie Gustav Rockholtz und Werner Mollweide, die die Region dokumentierten.

Stockach. Im Stadtmuseum Stockach werden aktuell Landschaftsmotive, die Stockach und seine Umgebung zum Thema haben, gezeigt. Die Ausstellung wurde am Montag eröffnet. Die Gemäldesammlung des Stadtmuseums Stockach ist reich an Gemälden von Stadt und Region. Gustav Rockholtz dokumentierte das alte Stockach und manch ein Gebäude, das heute nicht mehr steht. Werner Mollweide verewigte die Bodenseeregion in stimmungsvollen Landschaftsbildern. In der Schau »Stadt, Land, See – Stockach und die Region in Gemälden und Fotografien« widmet sich das Stadtmuseum Landschaftsbildern unserer Region.

Gezeigt werden Bilder von so unterschiedlichen Künstlern wie Otto Dix, Johann Martin Morath, Toni Bach und Hans Sauerbruch. Kontrastiert und bereichert werden diese Gemälde mit historischen Fotografien aus dem Fotoarchiv Hotz. Die Bilder laden dazu ein, unsere Region und die Veränderungen in Stadt- und Landschaftsbild zu entdecken. Die Ausstellung ist im Stadtmuseum montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr zu sehen. Am Dienstag, 4. Februar, findet um 18 Uhr eine Führung durch die Schau statt. Die Werke können noch bis einschließlich 31. Mai im Stadtmuseum besichtigt werden.

Wochenblatt Redakteur @: Marius Lechler