- Anzeige -

Eine Epoche der Kompetenz geht zu Ende

Abschied Schweikl
Bürgermeister Rainer Stolz dankte Harald Schweikl für seine langjährige Arbeit bei der Stadt Stockach. Seine Frau Hiltrud Schweikl erhielt einen Blumenstrauß. swb-Bild: ver

Harald Schweikl setzt sich nach 43 Jahren zur Ruhe

Stockach. Es gibt einen Wechsel bei der Stadtverwaltung Stockach. Mit Ablauf des Monats November geht Stadtplaner Harald Schweikl nach 43 Jahren Tätigkeit für die Stadt Stockach in den wohlverdienten Ruhestand. »Kenner und Feinschmecker des Stadtplanungsrechtes aus Nah und Fern wissen, dass mit seiner zur Ruhesetzung eine Epoche im Stadtplanungsamt Stockach zu Ende geht. Eine Epoche der Sachlichkeit und Kompetenz, der Umsicht, aber auch der Schlitzohrigkeit, des sorgsamen Abwägens und klaren Entscheidens«, so die Laudatio von Gemeindeoberhaupt Rainer Stolz in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Schweikl sei jemand, der umfassende Kenntnis seiner Stadt besitze, inklusive der reichen Planungsgeschichte dieser Stadt.

Da er nun bald viel Zeit habe, könne er »ein Buch über die Entwicklung einer Kleinstadt zum Mittelzentrum« schreiben, denn er könne eine Menge dazu sagen, lautete der Vorschlag des Bürgermeisters. »Diese Entwicklung hat er an einer wichtigen Schaltstelle dieser Stadt mit begleitet. In 43 Jahren habe er lediglich jeweils zwei Bauamtsleiter sowie Bürgermeister „verschlissen“«, witzelte der Rathauschef. »Diese haben sich stets darauf verlassen können, dass die Entwicklung der Bebauungspläne und die planungsrechtlichen Grundlagen der Stadt sachlich und rechtlich ordnungsgemäß und zügig erledigt werden und damit die formalen Grundlagen für den soliden Bau des Hauses Stadt Stockach geschaffen werden«, so Stolz weiter. 

»Ich habe Schweikls zurückhaltende, aber klare und eindeutige Haltung stets geschätzt und habe in ihm einen wichtigen Ansprechpartner für meine Ideen zur planerischen Entwicklung unserer Stadt gefunden. Ich weiß nicht, welche Bereiche der Stadt noch da sind, die nicht von ihm planungsrechtlich bearbeitet worden sind. Viele können es aber nicht sein«, schloss Rainer Stolz. Zum Dank wurde Harald Schweikl ein Präsent überreicht. Seine Nachfolgerin im Stadtbauamt wird Ilona Steinmann.

Wochenblatt @: Dominique Hahn


- Anzeigen -