- Anzeige -

Musikalische Weltreise rund ums Pflegeheim

Philianer
„Die Philianer“ brachten trotz Mindestabstand das Chorgefühl rüber. swb-Bild: PZV

„Die Philianer“ unter der Leitung von Ulrike Brachat mit besonderem Morgenkonzert

Rielasingen-Worblingen. Eine musikalische Überraschung erlebten die Bewohner und Besucher des Pflegezentrums St. Verena in Rielasingen am vergangenen Sonntagmorgen bei strahlendem Sonnenschein. Das junge Vokalisten-Ensemble „Die Philianer“, Sänger aus der Gesangsklasse von Gesangs- und Musikpädagogin Ulrike Brachat, gestalteten gleich zwei Frühlingskonzerte vor dem Pflegezentrum. Die Sängerschar ist mit vielen Preisträgern aus Regional-, Landes- und sogar Bundeswettbewerben aufgestellt. sie waren aus Hilzingen, Gottmadingen, Rielasingen-Worblingen und Singen-Bohlingen.

Aufgrund der aktuellen Verordnungen versammelten sich  die vielen Bewohner auf zahlreichen Balkonen, an Fenstern und auf den Terrassen. Um entsprechende Abstandsgebote einhalten zu können, sangen die jungen Talente im Freien vor zwei verschiedenen Häusern des Pflegezentrums, jeweils ein abwechslungsreiches Konzert. Bekannte Volkslieder aus verschiedenen Jahrhunderten regten Bewohner und Pfleger zum Mitsingen an. Chorleiterin Ulrike Brachat setzte, wie bei all ihren Konzerten, auf abwechslungsreiche Darbietungen, anspruchsvolle Werke und eine musikalische Botschaft.

Für die zahlreich betagten, auch viele über 100 jährigen Bewohner, sei Frau Theresia Tews genannt. Sie alle lauschten mit größtem Vergnügen den schönen Frühlingsgesängen. Sie sangen auch spontan selbst mit, denn die Gesangsklasse  hatte Liedgut aus der Jugendzeit der Zuhörer im Gepäck. Vierstimmig erklang ein „Irischer Reisesegen“, welcher die Zuhörer in eine gemeinschaftliche Gedankenreise um die ganze Welt schickte. Begleitet von zahlreichen frühlingshaften Kanons und Solo-Darbietungen landeten Sänger und Zuschauer in ihren Gedanken zum Schluss „irgendwo auf der Welt“, beim Schellack-Schlager von Werner Richard Heymann, der durch die Comedian Harmonists bekannt wurde.

Nach dieser gedanklichen Weltreise freuen sich die Bewohner des Pflegezentrums St. Verena schon auf das nächste Konzert. Beifall klatschend und winkend verabschiedeten sich die Bewohner sehr dankbar von der jungen Gesangstruppe. Auch Frau Heimleiterin Gisela Messmer bedankte sich mit herzlichen Worten für die großartige Darbietung bei Ulrike Brachat und allen Mitwirkenden.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler