- Anzeige -

Neue Umleitungen wegen B33-Brückenbau bei Allensbach

Umleitung Allensbach
Neue Umleitungen sind für den Brückenbau Allensbach auf der B 33 ab kommenden Montag nötig. swb-Bild: RPF

Umleitungen ab dem 12. April aus Richtung Konstanz nötig.

Konstanz/ Allensbachz. Der Ausbau der B 33 neu bei Allensbach nimmt nach dem Winter wieder an Fahrt auf. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilte, kommt es wegen der anstehenden Bauarbeiten in den kommenden Wochen dadurch zu Einschränkungen des Verkehrs. Wegen des Baus der Umleitungsstrecke für die neue Brücke muss der Abfahrtsast Allensbach-Ost für den aus Richtung Konstanz/Hegne kommenden Verkehr ab Montag, 12. April, bis Ende August gesperrt werden.

Der Verkehr wird laut der Mitteilung am Knoten Allensbach Mitte aus- und über das Gewerbegebiet und die Kaltbrunner Straße durch Allensbach umgeleitet. Die Umleitung ist ausgeschildet.

Am Freitag, 16. April, wird dann der aus Richtung Singen kommende Verkehr an der Anschlussstelle Allensbach-Mitte auf die fertig gestellte Nordfahrbahn umgeleitet. „Dies ist notwendig, um auch den südlichen Teil der Fahrbahn fertig stellen zu können. Die Äste der Anschlussstelle zum Abbiegen sind in einer Art großen Kreisverkehr angelegt. Die Abbiegebeziehung bleiben vom Grundgedanken gleich, werden aber etwas verlegt. Mit dieser Umstellung bleiben auch weiterhin alle Verkehrsbeziehungen an der Anschlussstelle erhalten“, so Matthias Colberg von der Neubauleitung Singen im Regierungspräsidium. 

Auch auf der Umleitungsstrecke für den Bau des Tunnels Waldsiedlung ist ein Eingriff in den Verkehr notwendig, so das RP in seiner Pressemitteilung. Da die vorübergehende Gelbmarkierung im Laufe der letzten zwei Jahre abgefahren ist, soll sie insbesondere im Bereich der Fahrbahnverschwenkung nach der Bahnbrücke erneuert werden. Dabei wird auch die Weißmarkierung, die teilweise zu irritierendem Fahrverhalten und manch gefährlicher Situation führte, entfernt.

Da für diese Arbeiten, die lediglich einen Tag dauern sollen, trockene Witterungsverhältnisse notwendig sind, kann noch kein genauer Termin genannt werden. Eine Sperrung ist jedoch nicht nötig. Die Fahrspuren werden lediglich verengt, während der Arbeiten gelte dann Tempo 30. Das RP bittet um Verständnis für eventuelle Behinderungen und Einschränkungen.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -