Arbeitsmarkt im März schon sehr stark belebt
Offene Stellen schon im Sommerniveau

Arbeitsmarkt
  • Arbeitsmarkt
  • Foto: Simbolbild Arbeitsagentur
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Kreis Konstanz. Die Zahl der Arbeitslosen in der Region Bodensee-Oberschwaben ist im März nochmals gesunken. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg waren 12.719 Frauen und Männer ohne Beschäftigung gemeldet, 963 weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen sogar um 1.351 Menschen zurückgegangen. „Die Frühjahrsbelebung macht sich dieses Jahr deutlich bemerkbar. Cafés, Restaurants, Hotels und Tourismusbetriebe bereiten sich auf die neue Saison vor. Gerade zu Ostern wird mit vielen Gästen gerechnet. Gut ausgebildete Mitarbeiter sind wichtig und werden immer gesucht. Dies wirkt sich im positiven Rückgang der Arbeitslosenzahlen aus“, so Jutta Driesch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg.

Die Zahl der offenen Stellen ist bereits jetzt auf dem hohen Niveau des vergangenen Sommers angelangt, wurde am Donnerstag bekannt gegeben. „Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist, zur Deckung des Fachkräftebedarfs beizutragen. Mit zahlreichen Qualifizierungs- und Fortbildungsangeboten für Beschäftigte und Arbeitslose leisten wir dazu einen wichtigen Beitrag“, so die Agenturchefin. „Gemeinsam mit den Unternehmen und den anderen Partnern am Arbeitsmarkt wollen wir die günstigen wirtschaftlichen Bedingungen nutzen und noch mehr Menschen in Arbeit vermitteln. Besonders für Langzeitarbeitslose, behinderte Menschen, Wiedereinsteiger und Geflüchtete bieten sich aufgrund der guten Arbeitsmarktlage bessere Chancen.“

Die Arbeitslosenquote lag im März bei 2,9 Prozent (minus 0,2 Prozentpunkte). Die Quote in Baden-Württemberg betrug 3,3 Prozent. Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit haben alle Personengruppen profitiert. Bei Menschen über 50 Jahre (minus 288 / minus 6,1 Prozent) sowie Ausländern (minus 376 / minus 8,8 Prozent) fiel der Rückgang der Arbeitslosigkeit am deutlichsten aus. Im März meldeten sich 3.905 Menschen (neu oder erneut) arbeitslos. 4.861 Frauen und Männer meldeten sich aus der Arbeitslosigkeit ab.

Im März waren insgesamt 3.890 Ausländer arbeitslos gemeldet. 364 (minus 57)* davon stammen aus den Balkan-Ländern Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien und Serbien. 84 (minus 12)* arbeitslose Menschen sind aus der Russischen Föderation und der Ukraine. Die Staaten Afghanistan, Eritrea, Irak, Islamische Republik Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia, Arabische Republik Syrien sind statistisch in der Gruppe „Nicht-Europa“ zusammengefasst. Diese Gruppe umfasst 1.233 (plus 5) arbeitslose Frauen und Männer.

Die Zahlen aus dem Landkreis Konstanz: 5.181 Arbeitslose (2.278 Frauen, 2.903 Männer), minus 395 zum Vormonat. Arbeitslosenquote im März: 3,3 Prozent davon SGB II: 2.737 Menschen, minus 6 zum Vormonat.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.