MdL Storz wendet sich an Bahn und Land
»9-Euro-Ticket muss auch auf der Gäubahn gelten«

Symbolbild Gäubahn

Singen. »Das Land und die Bahn müssen sich bis zum Start des 9-Euro-Tickets auf eine Lösung für die Gäubahn verständigen«, fordert der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz im einer Medienerklärung. Er appelliert damit an den Verkehrsminister des Landes Winfried Hermann und an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn, Thorsten Krenz, die entsprechenden Verhandlungen zügig abzuschließen.

„Fahrgäste lesen seit Jahren an den Anzeigetafeln der Bahnhöfe, dass Fahrscheine des Regionalverkehrs auf der Gäubahn gültig sind,“ schreibt Storz. Niemandem sei es „verständlich zu machen, dass ein neues Regionalverkehrsticket auf einer Bahnlinie nicht gelten soll, während andere Tickets des Regionalverkehrs weiterhin anerkannt werden.“ Sollte es nicht zu einer Einigung kommen, drohe erheblicher Unmut unter den Fahrgästen, aber auch Konflikte während der Fahrt, wenn Zugbegleiter Fahrpreise nacherheben müssten.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.