Linkshänderin muss für Medizinstudium nach der Saison Schwerpunkte setzen
Carla Bickel verlässt im Herbst den TuS Steißlingen

Carla Bickel
  • Carla Bickel
  • Foto: Carla Bickel wird noch bis Saisonende für den TuS Steißlingen spielen. swb-Bild: TuS/ Scherer
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Steißlingen. Carla Bickel verlässt zum Saisonende den TuS Steißlingen. Darüber informierte nun Hans-Peter Lüttin vom Hegauer Handballverein. Berufsbedingt wird sie sich künftig ihrem Medizinstudium in München, und zuvor ihrer Ausbildung in Karlsruhe widmen, so die Begründung.

"Wahrlich ein sportlich und menschlich großer Verlust für die TuS Damen der schwer wiegt", so Lüttin in seiner Meldung.

Die junge Carla Bickel hatte sich in den letzten Jahren auf der Linkshänderinnen Position mehr und mehr zu recht gefunden und war zu einer zuverlässigen Stammspielerin und Größe gewachsen. Ab Herbst allerdings steht ihre Berufsausbildung und ihr Studium im Vordergrund weshalb es sie in Richtung Karlsruhe zieht.

Dort beginnt sie beim Roten Kreuz eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin, sowie im Hinblick auf ihr Medizinstudium das daraufhin in München folgt, ein dreimonatiges Pflegepraktikum. Mit ihr verliert der TuS ein großes Handballtalent und eine gefährliche Angreiferin. Vor allen Dingen aber einen Menschen der in der Mannschaft, bei den Trainern und im Verein akzeptiert und gemocht wurde.

In jedem Fall wird sie diese Saison dem TuS noch erhalten bleiben und die Saison fertig spielen, vorausgesetzt, dass die Spiele Corona bedingt wieder aufgenommen werden können, so der Verein am Donnerstag.

"Vielleicht gibt es ja auch irgendwann eine Rückkehr in die TuS Familie? Die jedenfalls hält für sie immer alle Türen offen", so der Verein als Angebot.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.