Der HC Neuenbürg entschied das Spiel für sich
TuS Steißlingen in hektischem Auswärtsspiel ohne Punktgewinn

Trainer Dominic Garcia
  • Trainer Dominic Garcia
  • Foto: swb-Bild: pr
  • hochgeladen von WasWannWo

Steißlingen. Der TuS Steißlingen hat am Samstagabend in Neuenbürg den Klassenerhalt nicht perfekt machen können. Am Ende müssen sich die Hegauer deutlich geschlagen. Dabei startete das Spiel sehr positiv für die Gäste. Im Angriff war man sehr geduldig. Der Ball wurde bis zuletzt gut zum freien Mitspieler transportiert. Somit konnten die eigenen Angriffe zu Beginn immer wieder erfolgreich abgeschlossen werden. Die Foxes machten ihrerseits Fehler. Nach sechs gespielten Minuten führte der TuS mit 1:3. Dann folgte allerdings eine hektische Phase im Spiel. Der HC Neuenbürg schaffte starke 5 Tore in Folge und drehte das Spiel zum 6:3 in der 11. Spielminute, bevor der TuS zu einer Auszeit gezwungen war. Dieser Lauf der Gastgeber kam vor allem dadurch zustande, dass der TuS reihenweise Stürmerfoulentscheidungen gegen sich abgepfiffen bekommen hat und der HCN dies durch ihr starkes Tempospiel bestrafen konnte. Ab diesem Zeitpunkt hatte der TuS Mühe, seinen Faden im Spiel wiederzufinden. Bis zu 18. Minute konnte sich der HCN weiter bis auf 11:5 absetzen. Das Spiel war ab diesem Zeitpunkt auf beiden Seiten geprägt von viel Zeitstrafen und technischen Fehlern. Dazu trugen auch die beiden Schiedsrichter durch ihre Linie einen beachtlichen Teil bei. Bis zur Pause konnte der TuS den Vorsprung nicht mehr entscheidend verkürzen. Beim Stand von 16:11 ging es dann in die Kabine. In der zweiten Halbzeit setzte sich dieser Trend zunächst fort. Die Hegauer mussten 8 Minuten dauerhafte Unterzahl verkraften. Dadurch war an aufholen kaum zu denken. Im Gegenteil nutze der HCN die Gunst der Stunde und zog auf 19:11 davon. Langsam machte sich auch etwas der Frust breit. In Situation, in denen doch noch etwas zu holen gewesen wäre, passierten entscheide Fehler oder ein unglückliche Entscheidung gegen die Gäste. Aus den Emotionen heraus wurde es dann sogar noch eine hitzige Schlussphase, in der es noch beinahe zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Teams kam. Das Ergebnis konnten die Hegauer nicht mehr entscheidend verbessern. Über dir Zwischenstände von 24:15 und 28:18 muss sich der TuS schließlich verdient mit 30:21 geschlagen geben.

Quelle: Erik Seeger

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.