Bürgermedaille für Kurt Ellensohn
Wie einst Konrad Adenauer

  • Foto: Kurt Ellensohn, lange Jahre Gemeinderat in Stockach, Ortschaftsrat in Wahlwies und im Vorstand des Musikvereins Wahlwies tätig, wurde von Bürgermeister Rainer Stolz (links) mit der Bürgermedaille in Gold ausgezeichnet.swb-Bild: sw
  • hochgeladen von Redaktion

Stockach (sw). Er hat turbulente Zeiten miterlebt. War ein Kommunalpolitiker der ersten Stunde gewesen. Von 1994 bis 2013 Mitglied im Stockacher Gemeinderat. Ortschaftsrat in Wahlwies von 1984 bis 1994. Und er hatte schon mitgemischt, als Wahlwies noch eine selbstständige Gemeinde gewesen war: Kurt Ellensohn war von 1968 bis 1975 Gemeinderat in dem heutigen Ortsteil gewesen. Für seine vielen Verdienste wurde der »Obstbauer aus Wahlwies« von Bürgermeister Rainer Stolz mit der Bürgermedaille in Gold und dem Goldenen Verdienstabzeichen des Städtetags ausgezeichnet. Im Rahmen der Bürgerversammlung im Bürgerhaus »Adler Post« wurden die Ehrungen überreicht.

Verdientermaßen, wie der CDU-Landtagsabgeordnete Wolfgang Reuther betonte. Denn für ihn sei Kurt Ellensohn so eine Art »Konrad Adenauer der Kommunalpolitik«. Auch weil der Interessensausgleich zwischen der Kernstadt und Wahlwies etwa so schwierig sei wie der Wiederaufbau Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Trotz dieser gewaltigen Aufgaben war Kurt Ellensohn nie ein Mann der lauten Worte gewesen, wie Rainer Stolz betonte. Wenn das »Palaver zu bunt geworden« sei, dann habe er die Augenbrauen hochgezogen, und das habe genügt. Er habe seine Ämter zurückhaltend ausgeübt, verfüge über eine positive Wesensart, und die Bürger seien ihm zu Dank verpflichtet. Auch für sein Engagement im Verein: Denn der Geehrte war laut Bürgermeister von 1967 bis 1998 zweiter, von 1969 bis 1996 erster Vorsitzender des Musikvereins in Wahlwies gewesen.

Auch in seiner Dankesrede zeigte sich Kurt Ellensohn bescheiden: Er halte eine aktive Beteiligung am Gemeinwesen für eine Selbstverständlichkeit, durch ehrenamtliche Tätigkeiten sei Stockach weiter gebracht worden. Und trotz der zeitlichen Belastung und manchem Ärger habe er oft auch Befriedigung und Freude verspürt. Und wenn er heute noch einmal gefragt würde, ob er kandidieren wolle, würde er wohl wieder mit »Ja« antworten.

Und auch seine kommunalpolitischen Schwerpunkte würde er wieder gleich wählen: Sie lagen laut Bürgermeister Rainer Stolz im Bereich der Landwirtschaft und den damit zusammenhängenden Planungsaufgaben. Kurt Ellensohn, der aus dem Stockacher Gemeinderat auf eigenen Wunsch ausscheidet, war Stellvertreter im Planungsausschuss sowie Mitglied im gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft, im Zweckverband »Blumhof« und im Hauptausschuss gewesen.

- Simone Weiß

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.