Polizei warnt die Senioren vor neuer Welle von Schockanrufen
Neue Betrugsmasche: Falsches Klinikpersonal

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Symbolbild
  • hochgeladen von Redaktion

Kreis Konstanz. Nachdem es in dieser Woche Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums zu einer Vielzahl von Telefonbetrügereien mit einer neuen Masche gekommen ist, hat die Polizei den aktuellen Warnflyer "Falsches Klinikpersonal" herausgegeben.

Die Gauner und Betrüger nutzen jede noch so schlimme Situation schamlos aus, um an Geld zu kommen. In ihrer Geldgier nehmen sie dabei keinerlei Rücksicht auf ihre, oftmals älteren, Opfer, die manchmal um ihr gesamtes Hab und Gut gebracht werden und danach völlig verzweifelt sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine weinende und schluchzende "Enkelin", deren Stimme am Telefon tatsächlich nicht erkannt werden kann, anruft und behauptet, einen schweren Unfall verursacht zu haben - oder ob es der wortgewandte, energische "angebliche Polizeibeamte" ist, dem man am Telefon fast nicht zu widersprechen traut - oder ob ein "vermeintlicher Arzt" im Namen eines (tatsächlich vorhandenen!) Krankenhauses anruft - dem Ideenreichtum der Betrüger und ihrer Gehilfen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Polizei warnt deshalb erneut und empfiehlt, Anrufe wachsam und mit gesundem Misstrauen entgegen zu nehmen. Im Zweifelsfall einfach auflegen und sich auch nicht von der Telefonnummer der Anrufer täuschen lassen. Die Betrüger können mit einfachen Mitteln eine vorgetäuschte Anrufnummer (zum Beispiel "110") auf dem Display des Angerufenen erscheinen lassen.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz

- Oliver Fiedler

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.