Ausstellung in der Sparkasse Engen
»Außerirdische Welten« von Annika Hauns

Die 24-jährige Künstlerin, Annika Hauns stellt ihre Werke unter dem Titel »Außerirdische Welten« aus. Vom 4. Juli bis 31. August kann eine Auswahl ihrer Bilder in der Sparkassenhauptstelle in Engen betrachtet werden.
  • Die 24-jährige Künstlerin, Annika Hauns stellt ihre Werke unter dem Titel »Außerirdische Welten« aus. Vom 4. Juli bis 31. August kann eine Auswahl ihrer Bilder in der Sparkassenhauptstelle in Engen betrachtet werden.
  • Foto: swb-Bild: pr
  • hochgeladen von WasWannWo

Engen. Die Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Engen-Gottmadingen, Andrea Grusdas, möchte jungen Künstlern aus dem Ge-schäftsgebiet in der Sparkasse eine Plattform für ihre Kunst bieten. So stellt erstmals aus dieser Reihe die 24-jährige Künstlerin, Annika Hauns, ihre Werke vor. Unter dem Titel »Außerirdische Welten« zeigt Hauns vom 4. Juli bis 31. August eine Auswahl ihrer Bilder in der Sparkassenhauptstelle in Engen, wo sie zu den Öffnungszeiten gerne betrachtet werden können.

Verspielt und symbolisch kreisen die Bilder der Ehinger Malerin Annika – der »Marsianerin« – um die Themen Weltraum und Dimensionswechsel. Immer wieder tauchen Gesichter auf, mit denen es eine besondere Bewandtnis hat. Seit ihrer Kindheit kann die 24-jährige Malerin sich nicht an Gesichter erinnern. Als sie mit der Malerei begann, stellte sie fest, dass sie aus dem Kopf nur ein einziges Gesicht zeichnen konnte, das immer gleich aussah. Im Schlaf jedoch konnte sie von keinem einzigen Gesicht träumen – die Menschen waren alle gesichtslos wie eine weiße Leinwand. Es half ihr, diesen gesichtslosen »Traummenschen« auf realen Leinwänden ein Gesicht zu geben, um die Lücke in ihrem Bewusstsein stückweise zu füllen. So sind die Bilder gewissermaßen eine Therapie – Kunsttherapie – gegen Gesichterblindheit und für einen offeneren Blick in Dimensionen außerhalb unserer irdischen Realität.

Kunstinteressierte können die Werke bis zum 31. August in der Kundenhalle der Sparkasse Engen-Gottmadingen in Engen nicht nur betrachten. Die dort ausgestellten Werke können ebenfalls käuflich erworben werden.
Wer möchte, kann Annikas Webseite https://www.marsianerin.de/ besuchen und dort mit der Künstlerin Kontakt aufnehmen.

Quelle: Cornelia Rappenecker

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.