Jetzt entdecken!
Veranstaltungstipps zum Wochenende

Ostern ist vorbei, die Beschränkungen in der Kultur-, Event- und Veranstaltungsbranche sind fast alle gefallen. Endlich ist es wieder möglich, viele Freizeit- und Kultureinrichtungen in der Region zu besuchen, genießen und erleben.
Zum Wochenende haben wir Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Freizeit so erlebnis- und abwechslungsreich wie möglich gestalten können – unabhängig davon, ob Sie Kunst, Theater, Musik oder etwas unter freiem Himmel lieber mögen.

Die Udo Jürgens Story – VIDEO-TRAILER!
»Sein Leben, seine Liebe, seine Musik«: Die größten Hits und schönsten Geschichten der Musiklegende. Unvergessliche Melodien, ein einzigartiger Charakter und ein unsterbliches Lebenswerk: Udo Jürgens begeisterte mit seiner Musik und auf seinen Tourneen Millionen von Fans.
»Die Udo Jürgens Story« ist eine Hommage an den Grandseigneur der deutschen Unterhaltungsmusik – mit vielen großen Hits und einigen unbekannteren Juwelen sowie spannenden Geschichten rund um das Leben dieser bedeutenden Musiklegende. Die Schauspielerin Gabriela Benesch führt als Erzählerin durch den Abend. Humorvoll und mit viel Einfühlungsvermögen schildert sie Geschichten und Anekdoten.
Weitere Infos finden Sie hier.

Nobelkarosserien der 20er & 30er Jahre
Geschwungene Linien, wohldurchdachte Proportionen und reinste Finesse zeichnen die Karosserien der Firma Erdmann & Rossi aus, die im MAC Museum Art & Cars in Singen zu sehen sind. Die exklusive Auswahl an elf Fahrzeugen stammt aus der Sammlung des litauischen Unternehmers Saulius Karosas (1958 – 2019). Zusammen mit den Nobelkarosserien von Erdmann & Rossi zeigt das Museum vier weitere Fahrzeuge aus der Sammlung Saulius Karosas.
Weitere Infos finden Sie hier.

Das Kaufhaus Pfeiffer
Ein Haus erzählt Geschichte. Das Kaufhaus aus Stetten am kalten Markt ist ein Kleinod im Freilichtmuseum Neuhausen o. Eck. Das interessante Gebäude und die originale Ladeneinrichtung mit dem Warenangebot sind einzigartig. Während dieser offenen Führung durch das Kaufhaus Pfeiffer erfahren Sie mehr über die Hausgeschichte, über das Leben der Bewohner sowie das immense Warensortiment, von Persil über Maggi bis hin zur Feinstrumpfhose. Einkaufen wie früher.
Weitere Infos finden Sie hier.

»MARK TOBEY. Arnold Stadler unterwegs in Marks Welt.«
Mark Tobey, geboren 1890 in Centerville (USA), verstorben 1976 in Basel, ist einer der großen Maler der Moderne und bedeutender Wegbereiter des Abstrakten Expressionismus. Arnold Stadlers (*1954) neues Buch »Mein Leben mit Mark. Unterwegs in der Welt des Malers Mark Tobey«, ist Ausgangspunkt für die Ausstellung von Werken Mark Tobeys im Kunstmuseum Singen. Rund sechzig Arbeiten – Temperabilder, Gouachen, Tuschen und Graphiken – aus internationalen, meist privaten Sammlungen, spannen einen weiten Bogen über das Gesamtwerk des Malers und Graphikers.
Weitere Infos finden Sie hier.

Frühjahrskonzert Sinfonisches Blasorchester Stockach
Musik von Carolyn Bremer, Franco Cesarini, Alan Hovhaness, Philip Sparke und Jose Alberto Pina.
Künstlerische Leitung: MD Helmut Hubov
Solist: Jochen Fischer (Trompete)
Programmpunkte sind unter anderem „Early Light“, „Ukrainian Rhapsody“, „Sunrise At Angel`s Gate“ und „Sobre las nubes“. Der Solist Jochen Fischerbegann seine musikalische Ausbildung im Jahr 1984 beim Musikverein Stockach. Er hält die Leitung der Hans-Kuony-Kapelle Stockach inne, ist Vizedirigent der Stadtmusik, Mitglied des Blechbläserquintetts „Flyin´ Horns“, der „Yetis“ Stockach und war darüber hinaus Keyboarder und Trompeter der Stockacher Schlagerband „Papi´s Pumpels“.
Weitere Infos finden Sie hier.

All das Schöne
Auf Platz 1 steht Eiscreme, gefolgt von 2. Wasserschlachten, 3. Länger aufbleiben dürfen als sonst und Fernsehen, und 4. die Farbe Gelb. Es soll eine Liste mit allen schönen Dingen werden. Ein siebenjähriger Junge beginnt sie zu schreiben. Nach dem Suizidversuch seiner depressiven Mutter will er sie an all die großen und kleinen Ereignisse erinnern, für die es sich zu leben lohnt. Dem Autor Duncan Macmillan ist es gelungen, einen lebensbejahenden Monolog über das todernste Thema Suizid zu schreiben. Hinreißend komisch, berührend und niemals sentimental.
823. Nacktbaden … Als Teenager schreibt er weiter: 2006. Vinyl Schallplatten … 9998. Jemand ansehen, während er deinen Lieblingsfilm sieht … bis die Liste im Erwachsenenalter bei einer Million endet. 999999. Eine Aufgabe abschließen…
Weitere Infos finden Sie hier.

BUZZERWORLD von Boris Petrovsky
Boris Petrovskys künstlerische Vorstellungswelt umfasst die moderne Welt des Konsums und der Zeichen, die er über bewegte Objekte, Geräusche und vor allem Installationen mit Licht inszeniert. Der Künstler wurde 1967 in Konstanz geboren. Da wir in einer von Medien beherrschten Welt leben untersucht Petrovsky, wie wir durch kommunikative Prozesse Wirklichkeit erfahren, wie wir Modelle von Wirklichkeit entwickeln und innerhalb dieser selbst geschaffenen Netzwerke, die nicht zuletzt Gefüge der Macht und der Ohnmacht repräsentieren, zusammenleben und interagieren. Er nutzt dabei häufig vorgefundene Materialien aus der Konsumindustrie, wie Neonröhren von Leuchtreklamen, Buchstaben und Zahlen oder Verkehrszeichen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Das Wochenblatt – Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Entdecken und Erleben der Region!

Autor:

Kathrin Reihs aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.