Richtfest für 16.500 Quadratmeter Verkaufsfläche gefeiert
Bauhaus Neubau weiter ganz im Plan

  • Foto: Richtfest konnte am Mittwoch für den neuen Bauhaus Markt in Singens Süden gefeiert werden. Rund 16.500 Quadratmeter Verkaufsfläche werden hier bis zum Oktober eröffnen. Die Bauarbeiten hatten erst im Januar begonnen. swb-Bild: of
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Singen (of). Das Dach ist drauf auf den neuen Bauhaus Markt an der Singener Georg-Fischer-Straße und das Gebäude zeigt seine ganzen Dimensionen. Und an den Fassaden wird sogar schon die erste Lichtreklame angebracht, die die großen Schwerpunkte des Markts mit der Drive-In Arena für Baustoffe, der Bäderwelt und dem „Stadtgarten“ ankündigt. Trotz des harten Winters zeigte sich nach dem Richtspruch Dirk Grube vom Investor „Pro Conzept“ aus Memmingen zuversichtlich einen Eröffnungstermin „im Oktober“ halten zu können. Nach der Fertigstellung der Gebäudehülle geht es nun an die Installationen für die geplanten 16.500 Quadratmeter Verkaufsfläche, ab Mitte August werden die Regale für die 120.000 Artikel aufgebaut, während es draußen schon an die Gestaltung des Außenbereichs einschließlich der rund 400 Parkplätze geht. OB Oliver Ehret zeigte sich zufrieden, dass sich hier seit dem Spatenstich im Januar eine Menge getan hat. „Unser Bauamt hat hart gearbeitet, um das notwendige Raumordnungsverfahren im Vorfeld voranzutreiben. Bauhaus wird in Singen eine tolle Heimat finden“, sagte er zu den rund 200 Gästen des Richtfestes. Das Bauamt sei derzeit auch dabei, den Weg für eine möglichst lückenlose Nachnutzung des bisherigen Bauhaus-Standort zu ebnen, versprach Ehret.

„Wir schaffen hier neue Dimensionen für Singen“, zeigte sich Francesco Torzilli von der Bauhaus-Leitung überzeugt. 50 neue Arbeitsplätze werden entstehen, das Verkaufsteam zum Herbst hin auf 100 aufgestockt und auch die Zahl der Auszubildenden steigt nach oben. Welche Dimensionen der Neubau auf dem 4,6 Hektar großen Grundstück hat, machte Jürgen Schad vom Bauunternehmen Hebel auf Anfrage deutlich. Um hier eine topfebene Fläche für das Gebäude und die Parkplätze zu schaffen, mussten rund 100.000 Kubikmeter Erdreich bewegt werden. Ein Teil des daraus gewonnenen Kies findet zum Beispiel in der Rampe für die neue Brücke der Mittelspange Ost Verwendung, die im Herbst eröffnet werden soll.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.