Fiedlers Tag vom 18. April 2021

Fiedlers Tag

Ein Tag mit Fahnen auf Halbmast. Auch bei uns in der Region beteiligen sich viele Städte und Gemeinden am nationalen Gedenktag für die Menschen, die an Covid 19 verstorben sind. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier richtet am heutigen Sonntag um 13 Uhr im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt die zentrale Gedenkfeier für die in der Corona-Pandemie Verstorbenen aus.

Gemeinsam mit den anderen Verfassungsorganen möchte der Bundespräsident damit ein Zeichen setzen, dass wir als Gesellschaft der Menschen gedenken, die in dieser Zeit gestorben sind. Das Gedenken ist auch den Hinterbliebenen gewidmet, die ihre Angehörigen beim Sterben nicht begleiten durften und denen wichtige und trostspendende Rituale der Trauer nicht möglich waren, so die Einladung des Bundespräsidenten. Auch wenn die Pandemie noch nicht überwunden sei, solle dies ein Tag des Innehaltens sein, der zeige, dass wir als Gesellschaft Anteil nehmen, die Toten und das Leid der Hinterbliebenen nicht vergessen, wird im Vorfeld gemahnt. Bereits im Vorfeld wird ab 10.15 Uhr schon ein ökumenischer Gottesdienst via TV und Radio übertragen. Der Gedenkfeier selbst ergeht es nicht anders als vielen Trauerfeiern hierzulande. Persönlich dabei sein kann nur ein kleiner Kreis. Und gerade diese Beschränkungen haben viele, die in diesem Jahr von Mitmenschen oder Angehörigen Abschied nehmen mussten, ja als das größere Leid erlebt. Immerhin dürfen einige Hinterbliebene daran teilnehmen. Denken wir also an die alle heute.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.