Aufbau der GVV zum leistungsfähigen Immobilienunternehmen gewürdigt
Stadt Singen veröffentlicht Nachruf auf Roland Grundler

  • Foto: In einem Nachruf würdigt die Singen die Verdienste von Roland Grundler für die städtische Baugesellschaft GVV, deren Geschäfte er seit ihrer Gründung leitete. swb.Bild: of/Archiv
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Singen (of). Zum Tod des Geschäftsführers der GVV Singen, Roland Grundler, der am Samstag den Freitod wählte, hat die Stadt Singen nun eine offizielle Mitteilung veröffentlicht:

"Oberbürgermeister Bernd Häusler, der sofort nach Bekanntwerden der Meldung mit seiner Frau zum Ort des Geschehens eilte, äußerte sich bestürzt: „Ich bin fassungslos und zutiefst schockiert über diese Tragödie. Unsere Gedanken gelten in diesem Augenblick seiner Frau und den Kindern.“

OB Häusler würdigte Grundlers Verdienste für die Stadt in fast drei Jahrzehnten: „Roland Grundler widmete seine ganze berufliche Energie dem Aufbau und der Weiterentwicklung der GVV. Dieser Einsatz hat unsere Stadt in vielen Bereichen nach vorne gebracht. Auch den in den vergangenen Monaten notwendig gewordenen Konsolidierungsprozess hat er offen und konstruktiv unterstützt“, so OB Häusler weiter.

„Auch wegen dieser Tragödie sehe ich eine besondere Verpflichtung, den Prozess der kritischen Analyse der Geschäftstätigkeit der GVV konsequent und vorbehaltlos weiterzuführen. Ich glaube, das sind wir seiner Familie in einem besonderen Maße schuldig“, sagte der Oberbürgermeister.

Roland Grundler, geboren 1961 in Radolfzell, ist im Öhninger Ortsteil Schienen aufgewachsen. Seine berufliche Laufbahn bei der Stadt startete er als Stadtinspektor im Jahre 1986. Bei der in der Bevölkerung heftig umstrittenen Volkszählung 1987 übernahm er die Funktion des Zählungsleiters.

Noch als Mitarbeiter der städtischen Kämmerei übernahm er ab 1. Januar 1989 auch die Geschäftsführung für die sich noch entwickelnde städtische „Grundstücks-, Vermietungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH“, kurz GVV. Die erste große, wichtige Maßnahme dieser Gesellschaft war die Koordinierung und Umsetzung der Sanierung des „Alten Singener Dorfes“.

Ab 1992 konzentrierte er sich ausschließlich auf die Geschäftsführung der GVV, nachdem ihn die Gesellschafterversammlung zum Geschäftsführer der Gesellschaft bestellt hatte. Der gelernte Diplom-Verwaltungs- und Betriebswirt entwickelte die GVV in den nächsten Jahren unter anderem zu einem maßgeblichen Akteur auf dem Immobilienmarkt Singens und der Umgebung.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit galt seine Leidenschaft dem Fußball. Seit mehreren Jahren war er engagierter 1. Vorstand des Singener Traditionsvereins FC Singen 04.

Roland Grundler hinterlässt seine Frau Christine und drei erwachsene Kinder.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.