- Anzeige -

Bewegter Museumstag unterm Hohentwiel

Museumstag
Künstler Tom Leonhardt bei der Übergabe zwei neuer Werke an die Südwestdeutsche Kunststiftung im Museum Art & Cars am Sonntag. Die Werke wurde während der Vorstellung öffentlich ausgepackt. swb-Bild: of

Vier Museen lockten die Besucher mit ganz unterschiedlichen Programm an

Singen (of). Eine sehr bewegte Aktion war der diesjährige internationale Museumstag in Singen. Schon die Eröffnung war mit einem Fußmarsch zum Ambohl-Wasserspeicher zu Roman Signers »Brunnenstube« vom Gartenschau-Kunstprojekt verbunden, durch den Stadtgarten, durch das Kunstmuseum wie durch den Garten der Galerie Vayhinger führten Kunstspaziergänge im weiteren Verlauf. Im Kunstmuseum hatte der Kunstverein dazu aufgerufen, selbst Teil der aktuellen "SingenKunst 19" unter dem Titel "Stadt Berg Fluss" mit eigenen Interpretationen zu werden. Im Hegau-Museum konnten die Besucher erfahren, wer sich so alles vor vielen Jahrhunderten in den Hegau bewegt hatte, denn die »Alamannen« sind ja auch nicht »von hier«. Das entsprach ganz dem international gesetzten Motto des Tags »Museen - Zukunft lebendiger Traditionen".

Ins MAC an der Schaffhauserstraße hatte Hörikünstler Tom Leonhardt zwei Bilder bewegt, die neu in die Südwestdeutsche Kunststiftung aufgenommen werden, in denen der Maler selbst unter dem Titel "Nachtschatten" und "Ich höre dich lachen« auf bewegte Zeiten zurückblickt. Sie wurden im Hof öffentlich ausgepackt.

In die Aktionsvielfalt des Tages, die rund 1.000 Interessierte zum Mitmachen bewegte, reihten sich auch die "Singener Maler« ein, die die erste »Stadtgartengalerie« unter freiem Himmel zum 70. Geburtstag der Vereinigung hinter der Stadthalle vorstellten. Die eigens für diese Schau geschaffenen Bilder bleiben dort bis zur Museumsnacht, wurde angekündigt.

Mehr Bilder vom Museumstag gibt es in unserer Galerie. Ebenso von der Vernissage der Singener Maler.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler