Hallo und guten Tag
»Ihr Anliegen ist bei uns in den besten Händen«

Für Ihre Briefe bin ich Ihnen sehr dankbar. Doch manchmal erreichen mich so viele Zuschriften, dass ich kaum nachkomme. Die Zuschrift einer Leserin erzählt die Geschichte von den unglaublichen Serviceleistungen einer Telefongesellschaft und die möchte ich Ihnen nun wirklich nicht vorenthalten. Sie schrieb unter anderem:»Ich denke DU magst gerne Knochen, oder…! Aber es gibt welche, an denen beißt man sich echt die Zähne aus. Echt ungenießbar. Meine eigene Vorliebe für Knochen hat sich jedenfalls enorm verringert. Denn seit gut einem halben Jahr beiße ich mir an einigen die Zähne aus. Meine Telefongesellschaft (Kabel BW) ist dafür das beste Beispiel. »Ihr Anliegen ist bei uns in besten Händen« tönt es gefragt oder ungefragt mehrmals pro Minute in der endlosen Warteschleife durch den Hörer und auch jede Mail beginnt mit diesem Sermon. Seit diese Firma jedoch von einem größeren Unternehmen (Unitymedia) geschluckt wurde, ist nichts mehr wie es einmal war. Vorbei der nette Service, kompetente Mitarbeiter und kundenorientierte Ausrichtung. Vorbei die Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und lösungsorientiertes Arbeiten«. Die WOCHENBLATT-Leserin kann weder telefonieren noch Internet empfangen. Trotzdem bekommt sie seit April 2016 von der Unitymedia regelmäßig Rechnungen, aber keine Leistungen. Begründet wurde dies von der Firma mit »zeitlich nicht absehbaren Einstrahlungsstörungen«. Aus meiner unmaßgeblichen Sicht auf vier Pfoten würde mich dann schon interessieren für was diese Herrschaften dann Rechnungen verschicken. Mehr als 20 Telefonate mit der Hotline, 3 vergebliche Technikerbesuche, unzählige Mails und Briefe sowie ein unbeantwortetes Einschreiben an die Geschäftsführung halfen nicht weiter. Meine Informantin kann weder Anrufe noch Internet empfangen. Es gab und gibt weder ein Entschuldigungsschreiben für all den Ärger, den Zeitaufwand und die entstandenen Kosten noch denkt diese Firma daran der Kundin den Wechsel zu einem anderen Anbieter schnellstens zu ermöglichen. Die nach einer Fristsetzung erfolgte Kündigung brachte keine Lösung – telefonieren weiterhin unmöglich. Die Kündigung wird seit dem 14. September hinausgezögert und der alte Anbieter Unitymedia wie auch der neue Anbieter Telekom schieben sich gegenseitig die Schuld zu. Verstehen diese Firmen das unter seriösem Geschäftsgebaren oder geht es einfach nur um’s abkassieren? Serviceleistungen Fehlanzeige, aber Kohle machen! Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. Leider war das nicht das erste Mal, dass ich von solchen Geschichten (auch aus anderen Geschäftsfeldern) hörte. Eine Möglichkeit zur Abhilfe: Die Mitglieder der Hunderepublik verleihen alljährlich den »faulen Knochen« als »Auszeichnung« an den jeweiligen Spitzenreiter.

In diesem Sinn bis zum nächsten Mal, Ihr bunter Hund.

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.