- Anzeige -

Advent in Singen ist abgesagt

Sternenstadt Singen
Wenigstens die Sterne der Singener Innenstadt können nun noch ein Adventsgefühl vermitteln. Das Rahmenprogramm musste abgesagt werden. swb-Bild: of

Auch Freiluft-Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Lage nicht möglich

Singen. Das vom Standortmarketing »Singen aktiv« geplante  Adventsprogramm an den Mittwoch-, Donnerstag- und Freitagabenden sowie Samstagvormittagen wird nicht stattfinden, musste nun schweren Herzens bekannt gegeben werden. "Die weiterhin steigenden Coronazahlen und die immer wieder von Virologen und Politikern eingeforderte Kontaktbeschränkungen haben uns dazu bewogen das geplante Adventsprogramm in der Innenstadt nicht durchzuführen«. so die Geschäftsführerin von Singen aktiv, Cladia Kessler-Franzen am Dienstag gegenüber den Medien.

Ein Dank gelte trotzdem den Chören und den Blasmusikensembles, die mit großer Freude zugesagt und auch schon einige Proben durchgeführt hatten und sich auf die Auftritte auch richtig freuten. Dennoch würden alle Beteiligten empfinden, dass die Entscheidung nun doch nicht aufzutreten ein wichtiges Zeichen für diese Zeit sei. Die Beteiligten  hoffen freilich, 2022 endlich wieder auftreten zu dürfen.

Dies gilt ebenso für die Kleinkünstler, die die Besucher der Innenstadt mit Mond- und Sternenwesen und Sternenglück in ihren Shows verzaubern wollten. Die Organisatoren richten auch einen herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler die bereits letzten Samstag in der Innenstadt und auf dem Wochenmarkt so herzergreifend gespielt haben. Auch sie werden an den kommenden Samstagen nicht mehr auftreten können.

Die Rückmeldungen zur erneuerten und ausgebauten Weihnachtsbeleuchtung mit viel Lob werden als die positive dieses Advents mitgenommen.  So könnte  zumindest das Funkeln der Sternenstadt Singen zum Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger sowie der Besucherinnen und Besucher einen wichtigen Beitrag leisten.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -