- Anzeige -

»Green Deal« im digitalen Politik-Talk

Franziska Brantner
Europaexpertin Franziska Brantner von der Grünen-Bundestagsfraktion steht am Freitat virtuell zum Thema "Green Deal« Rede und Antwort. swb-Bild: franziska-brantner.de

Franziska Brantner MdB steht als Europapolitikerin Rede und Antwort am Freitag

Singen. Wie Baden-Württemberg und unsere Region am Bodensee und der Hegau von einem Europäischen Grünen Deal profitieren können, mit neuen grünen Jobs und einem „Fonds für einen gerechten Übergang“ (Just Transition Fund), der den begonnenen Strukturwandel erleichtert, darüber wollen sich Dorothea Wehinger MdL, stellvertretende Vorsitzende im Ausschuss für Europa und Internationales im Landtag von Baden-Württemberg und Franziska Brantner MdB, Sprecherin für Europapolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer virtuellen Diskussionsrunde per "Zoom" am Freitag, 4. Dezember, von 17.30 bis 19 Uhr unterhalten und laden alls Interessierten dazu ein.

Wie steht es um den Fortgang des European Green Deal nach über einem halben Jahr Corona? Klar ist für die Umweltpolitiker dass der Green Deal Herzstück und Kompass eines Wiederaufbaus sein muss. Er braucht ambitionierte Ziele und ebenso eine ambitionierte Umsetzung.

Das Klimagesetz sollte noch in dieser EU-Ratspräsidentschaft verabschiedet werden, denn die Klimakrise wartet nicht, fordern die beiden Abgeordneten schon länger. Der mit dem Programm verbundene Wiederaufbaufonds müsse jetzt vor allem für die sozial-ökologische Wende genutzt werden, und bei der Klimaquote dürfe es keine Rechentricks geben, damit Gelder wirklich in die Zukunft und die Transformation gehen - nachprüfbar.

Was das für Baden-Württemberg und vor allem für die Region bedeutet, wo die Chancen liegen und wie  die Umsetzung gestaltet werden kann, darum soll es ganz komprimiert für 90 Minuten am Freitagabend gehen.

Die Die Zugangsdaten bekommen Interessierte bei Anmeldung unter wahlkreis@dorothea-wehinger.de zugeschickt.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler