- Anzeige -

Wirtschaftsmedaille des Landes für Otto Ruch

Otto Ruch
Per Videoschalte zur Preisverleihung verbunden. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister und der Singener Baustoffhändler Otto Ruch. swb-Bild: Screenshot Wirtschaftsministerium

Bei virtueller Zeremonie von Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut am Mittwoch ausgezeichnet

Stuttgart/ Singen. Für herausragende unternehmerische Leistungen und zum Dank für besondere Verdienste um die baden-württembergische Wirtschaft hat Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut  am Mittwoch im Rahmen einer digitalen Veranstaltung die Wirtschaftsmedaille des Landes unter anderem an Otto Ruch aus Singen verliehen. Zwar gab es am Anfang der Verleihung technische Probleme, so dass die Rede zur Begrüßung zwei Mal von der Ministerin gehalten werden musste, doch wurde trotz der fehlenden Präsenz und dem eigentlich zu solchen Veranstaltungen gehöhendem Austausch oder gar einer die Verleihung umrahmenden Musik viel Nähe zu den Preisträgern symbolisiert.

„Sie verkörpern die Grundwerte von Familienunternehmen in besonderer Weise: Zuverlässigkeit und Kundenorientierung, regionale Verankerung und soziale Verantwortung, partnerschaftlicher Umgang mit Lieferanten und kooperatives Eintreten für die Belange der heimischen Wirtschaft –all das wird in Ihrem Unterneh-men großgeschrieben". so Hoffmeister-Kraut in ihrer Laudadio. "Fest verwurzelt im Hegau können Sie auf die langjährige Tradition eines Unternehmens zurückblicken, das in und mit der heimatlichen Region gewachsen ist. Ihr großes soziales Engagement ist außerdem zahlreichen Vereinen und Einrichtungen zugute gekommen. Dass die Wirtschaft am Bodensee heute insgesamt gut dasteht, verdankt sie auch dem unternehmerischen Engagement von Persönlichkeiten, die wie Sie zur wirtschaftlichen Entfaltung der Region maßgeblich beigetragen haben“, so die Wirtschaftsministerin weiter.

Otto Ruch selbst wollte in seiner etwas undeutlich übertragenden Dankesrede nicht ganz alleine für die Verdienste stehen da das Unternehmen ja durch seine engagierten Mitarbeiter so erfolgreich agieren konnte, wie er nach der symbolischen Verleihung über die Bildschirme hinweg deutlich machte. Der Dank gehe also an das ganze Unternehmen.

Das Unternehmen F. X. Ruch wurde im Jahre 1886 gegründetund 1889 von Franz Xaver Ruch (Großvater von Otto Ruch) übernommen. Otto Ruch selbst übernahm 1975 die Leitung des Familienunternehmens und übergab ab 2016 schrittweise an seinen Sohn Dominik Ruch.

F.X. Ruch ist heute ein modernes Großhandelsunternehmen für Sanitär-und Heiztechnik und Fachhandel für Baustoffe und Fliesen. Mit seinen Filialen in Meßkirch, Stühlingen, Radolfzell, Tengen-Beuren, Konstanz und Waldshut-Tiengen reicht der Aktionsradius bis in die angrenzende Schweiz. Das Unternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und bildet aktuell 18 Auszubildende aus.

Die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg erhalten seit 1987 Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragender Weise um die Wirtschaft des Landes verdient gemacht haben. Auch besondere Leistungen, die in Organisationen der Wirtschaft, Gewerkschaften, Arbeitnehmervertretungen, Arbeitgeberorganisationen und im Bildungswesen erbracht wurden und die der Wirtschaft und Gesellschaft des Landes dienen, können auf diese Weise ausgezeichnet werden.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -