Noch ein Monat bis zum Startschuss beim Singener Rathaus
Ein Volkslauf mit Spaßfaktor

Stadtlauf Volksbank
  • Stadtlauf Volksbank
  • Foto: Das der Volksbank-Stadtlauf in Singen mit einer Menge Spaß verbunden werden kann, führten bei der letzten Auflage Mitglieder des Narrenvereins Neu Böhringen mit ihrem Auftritt vor. swb-Bild; of
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Singen. Der Countdown läuft: in rund einem Monat steigt er, der inzwischen dritte Volksbank-Stadtlauf der als schöner Volkslauf konzipiert ist weil er es allen Menschen ermöglicht daran teilzunehmen ohne auf die Uhr schauen zu müssen – und der darüber hinaus einem guten Zweck dient.
Denn die Volksbank Schwarzwald-Baar-Hegau wird am Sonntag, 6. Mai, von 13 bis 15.30 Uhr für jede gelaufene Runde einen Euro spenden, kündigte Vorstand Daniel Hirt zum Auftakt an.
Mit den Spenden werden in disem Jahr der Verein »Kinderchancen Singen« wie der Hospizverein Singen-Hegau die Begünstigten sein, die auch dringend Spenden für ihre größtenteils ehrenamtliche Arbeit, beziehungsweise für die Fortbildung der Helfer benötigen. Dafür lohnt es sich gewiss, ein paar Tropfen Schweiß zu vergießen.
Rund 2,4 Kilometer misst eine Runde, die vom Singener Rathausplatz über die Innenstadt zum Stadtpark und wieder zurück führt, ganz elegant der Baustelle Hegaustraße vorbei. Die Läuferinnen und Läufer werden dabei nicht nur von vielen Zuschauern, sondern auch von fünf Guggenusiken aus der Region angefeuert, damit der Lauf ein schönes Erlebnis wird. Das macht genau das besondere Flair dieses Laufs aus, denn man sich zwar persönlich als sportliche Herausforderung setzen kann, aber längst nicht muss.
Das hatte im letzten Jahr unter anderem der Singener Narrenverein Neu Böhringen trefflich vorgeführt. Denn das Team zog die Runden mit einem Leiterwagen im Schlepptau, ähnlich den Maiausflügen oder wie am »Vatertag«. Und hatte noch die Muße, bei jedem Zieldurchlauf noch eine närrische Pryramide zu bauen.
Wie anfeuernd Zuschauer mit bester Laune sein können, und muntere Musik dazu, das unterstreichen die Läuferinnen und Läufer immer wieder, die einfach aus dem Hochgefühl einfach eine Runde drangehängt hatten, obwohl sich sich zuweilen nur für eine Runde von 2,4 Kilometern fit fühlten.
Anmelden kann man sich - auch als Vereins-, Firmen oder Kumpelsteam, als Einzelperson oder gar Junggesellinnenabschied ganz einfach online über das Portal www.laufend-mithelfen. de

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.