Recherchiert für Raum Hegau

Nachrichten
Sie sind die »stillen Helden« der Stadt Engen: Verdiente BürgerInnen, die in diesem Jahr für ihr vielfältiges Engagement von Bürgermeister Johannes Moser geehrt wurden. Stimmig umrahmt von den Trachtenfrauen und der Stadtmusik.

Wertschätzung ehrenamtlichen Engagements
»Die stillen Helden von Engen«

Engen. Sie setzen sich für das Wohlergehen anderer ein, engagieren sich ehrenamtlich und strahlen damit menschliche Wärme und Hoffnung aus: Die »stillen Helden von Engen«, wie Bürgermeister Johannes Moser ehrenamtlich Engagierte nannte, tragen viel dazu bei, ihre Stadt lebens- und liebenswert zu machen. Im Rahmen des Bürgerempfangs am Samstagabend in der neuen Stadthalle wurden sieben verdiente BürgerInnen in Engen für ihren vielfältigen freiwilligen Einsatz geehrt. Brigitte Meßmer, Ursula und...

  • Engen
  • Ute Mucha
  • 28.03.22
Nachrichten

Bürgerempfang nach zwei Jahren Zwangspause
Zuversicht und Hoffnung Raum geben

Engen. Fast schien es wie früher, als sich am Samstagabend nach zwei Jahren Zwangspause politische Prominenz und zahlreiche Gäste in der neuen Stadthalle zum Bürgerempfang trafen, um verdiente BürgerInnen zu ehren, der Festrede der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Lina Seitzl und den Einblicken von Bürgermeister Johannes Moser zu lauschen und sich im Anschluss bei Häppchen und einem Gläschen Wein auszutauschen. Und doch war alles anders. Trotz schwungvoller Melodien der Stadtmusik Enge,n unter...

  • Engen
  • Ute Mucha
  • 28.03.22
Nachrichten
Bürgermeister Manfred Ossola und Architektin Corinna Wagner vor dem Ökonomiegebäude auf dem Roth-Areal in Aach, wo Altes erhalten und Neues entstehen wird.

Neue Konzeption des Roth-Areals
Eine »Perle« an der Aach

Aach. Auf dem Roth-Areal in Aach soll Altes bewahrt werden und Neues entstehen. Die Meersburger Firma Holzbau Schmäh und die Architektin Corinna Wagner aus Überlingen überzeugten mit ihrem Konzept "die Perle Roth-Areal" den Gemeinderat und bekamen den Zuschlag zur Gestaltung des geschichtsträchtigen Areals an der Aach. Dort sollen vier historischen Gebäude saniert sowie Mehrfamilien- und Doppelhäuser gebaut werden. Zusammen soll an der Aach ein homogener Ort zum Wohnen und Leben entstehen....

  • Aach
  • Ute Mucha
  • 25.03.22
Nachrichten
Der 50. Geburtstag des Hegau-Jugendwerks in Gailingen wurde auch durch ein Buch über diese 50 Jahre geadelt. Im Rahmen des Festaktes konnte der Konrektor und Kunsterzieher der eigenen Wilhelm-Bläsig-Schule, Jörg Rinninsland, an den langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden Roland Sing zusammen mit Verwaltungsleiterin und Moderatorin Barbara Martenschläger das erste druckfrische Exemplar übergeben.

Hegau-Jugendwerk feierte den 50 Geburtstag
Diamant im Diadem des Gesundheitsverbunds

Gailingen. Der 50. Geburtstag des Hegau-Jugendwerks in Gailingen konnte am Freitag in einem schönen Rahmen gefeiert werden, auch wenn für die Planung des Festaktes schon eine Menge Mut nötig war, angesichts der Rahmenbedingungen der letzten Monate, gerade für eine so schützenswerte Einrichtung wie die neurologische Reha-Klinik am Hochrhein. Gefeiert wurde nun übrigens nicht die Einweihung, die nämlich »erst« vor 49 Jahren vollzogen wurde, sondern die Ankunft des ersten Patienten »Harry W.«, der...

  • Gailingen
  • Oliver Fiedler
  • 23.03.22
Nachrichten
Holger Mayer

Hilzingens Bürgermeister Holger Mayer im Halbzeit-Interview
Optimistisch trotz Krisenmodus

Hilzingen. Corona macht der Gemeinde Hilzingen finanziell zu schaffen. Trotzdem will die Gemeinde antizyklisch investieren, um die Wirtschaft in Schwung zu halten. 1. Das Jahr 2021 geht in sein letztes Drittel, wie sieht Ihre Zwischenbilanz für die Gemeinde Hilzingen aus? Was konnte trotz der schwierigen Corona-Lage umgesetzt werden? Holger Mayer: »Die Corona-Krise dominierte auch im ersten Halbjahr 2021 unseren Arbeitsalltag im Rathaus. Die kommunale Familie hat die Auswirkungen der Krise...

  • Hilzingen
  • Oliver Fiedler
  • 14.09.21
Nachrichten
Zwischenbilanz Patrick Stärk

Patrick Stärk, Bürgermeister von Mühlhausen-Ehingen zieht eine Zwischenbilanz
Solide durch die Pandemie gekommen

Gut hundert Tage ist Patrick Stärk nun als Bürgermeister in Mühlhausen-Ehingen im Amt und musste schon große Herausforderungen stemmen. Trotzdem sieht er positiv und optimistisch in die Zukunft. Frage 1: Das Jahr 2021 geht in sein letztes Drittel, wie sieht Ihre Zwischenbilanz für die Gemeinde Mühlhausen-Ehingen aus? Was konnte trotz der schwierigen Corona-Lage umgesetzt werden? Patrick Stärk: Was Umsetzungen von Projekten anbelangt, war die Coronapandemie nicht sonderlich hemmend. Die von...

  • Mühlhausen-Ehingen
  • Ute Mucha
  • 08.09.21
Nachrichten
Manfred Ossola, BM Aach Zwischenbilanz

Aachs Bürgermeister Manfred Ossola zieht eine Zwischenbilanz
Mehr Wohnqualität und höhere Attraktivität

Aach. Eine rege Bautätigkeit herrscht im Hegaustädtchen Aach. Doch neben der umfassenden Ortskernsanierung stehen weitere wichtige Vorhaben auf der Agenda. 1. Frage: Mehr als die Hälfte des Jahres 2021 ist bereits vorbei, wie sieht Ihre Zwischenbilanz für die Stadt Aach aus? Was konnte trotz der schwierigen Corona-Lage umgesetzt werden? Manfred Ossola: Das erste Halbjahr war geprägt von Baumaßnahmen. Die Umgestaltungsarbeiten in der Ortsmitte sind in vollem Gange und nehmen langsam Konturen an....

  • Aach
  • Ute Mucha
  • 01.09.21
Nachrichten
Marian Schreier, BM Tengen, Zwischenbilanz

Tengens Bürgermeister Marian Schreier zieht eine Zwischenbilanz
»Mit einem blauen Auge davon gekommen«

Tengen. Bürgermeister Marian Schreier zieht eine Zwischenbilanz: Die nächsten Jahre werden nächsten Jahre werden finanzpolitisch sehr anspruchsvoll. Frage 1: Mehr als die Hälfte des Jahres 2021 ist bereits vorbei, wie sieht Ihre Zwischenbilanz für die Stadt Tengen aus? Was konnte trotz der schwierigen Corona-Lage umgesetzt werden? Marian Schreier: Auch das Jahr 2021 ist noch stark durch die Pandemie geprägt. In der ersten Jahreshälfte waren wir stark mit der Pandemiebekämpfung beschäftigt. An...

  • Tengen
  • Ute Mucha
  • 01.09.21
Nachrichten
Michael Klinger

Zwischenbilanz für Gottmadingen im zweiten Corona-Jahr durch Bürgermeister Michael Klinger
Eine schwarze Null - und auch sonst viel erreicht

Gottmadingen. Schon das zweite Jahr bestimmt die Corona-Politik viel in den Kommunen. Da zu gibt es in diesen Ferien jeweils drei Fragen an die Bürgermeister der Region. Hier der Stand der Dinge für den Gottmadinger Bürgermeister Dr. Michael Klinger. Frage 1: Mehr als die Hälfte des Jahres 2021 ist bereits vorbei, wie sieht Ihre Zwischenbilanz für die Gemeinde Gottmadingen aus? Was konnte trotz der schwierigen Corona-Lage umgesetzt werden? Michael Klinger: »Ich denke wir können sehr glücklich...

  • Gottmadingen
  • Oliver Fiedler
  • 10.08.21
Sonderthemen
Tanja Hitzler

Raus aus dem Corona-Blues: Ganz viel Musik im Blut
Der Zauber der Musik und seine ganz praktischen Auswirkungen

Die Corona-Zeit mit ihren Beschränkungen hat bei vielen Menschen dazu geführt, dass sie sich neue Hobbys gesucht oder alte wiederentdeckt beziehungsweise vertieft haben. Bei vielen Einsendungen aus der Rubrik »Raus aus dem Corona-Blues« wurde deutlich, dass Musik dabei für viele Menschen einen ganz hohen Stellenwert einnimmt und sich vor allem wunderbar dazu eignet, den Corona-Blues einzudämmen. So geht es auch Tanja Hitzler. »Corona hat bei mir zu zwei neuen Interessen geführt. Ich habe...

  • Gottmadingen
  • Redaktion
  • 12.05.21
Sonderthemen

Raus aus dem Corona-Blues: Diamond Painting
»Wir sind begeistert und beschäftigt»

Mit Kreativität und Geduld lässt Familie Thürmer aus Gottmadingen keinen Corona-Blues aufkommen: »Wir haben während der Corona-Pandemie unsere Liebe zum >Diamond Painting< entdeckt – die Kinder sind begeistert, die Mama auch«, erzählt Christina Thürmer über das jüngste Hobby der Familie. Die Grundidee zu Diamond Painting als neue Freizeitbeschäftigung ist einfach: Ähnlich wie bei Malen nach Zahlen ist auf die Leinwand ein vorgegebenes Motiv gedruckt. Die Leinwand ist selbsthaftend, sodass die...

  • Gottmadingen
  • Redaktion
  • 04.05.21
Sonderthemen

Raus aus dem Corona-Blues: Geocaching
Auf Schatzsuche schöne Orte kennenlernen

Nicht erst seit Corona, sondern schon seit neun Jahren betreibt Susanne Bähn »Geocaching«. Allerdings ist dies ein Hobby, das wie dafür gemacht ist, um sich den Corona-Blues zu vertreiben, denn beim Geocaching handelt es sich um eine Art moderne Schatzsuche für Erwachsene. Mithilfe von geographischen Koordinaten werden dabei sogenannte Caches gesucht. Das sind versteckte Behälter, in denen sich ein Logbuch befindet, in das sich der Finder eintragen kann. Zusätzlich können auch Gegenstände zum...

  • Raum Hegau
  • Redaktion
  • 21.04.21
Sonderthemen
3 Bilder

Raus aus dem Corona-Blues: Nachahmung empfohlen
Eine neue Welt mit Naschweg geschaffen

Der »Naschgarten« der Familie Wilhelm aus Mühlhausen-Ehingen ist ein schönes Beispiel, wie die Corona-Krise Horizonte auftun kann, an die man vorher so gar nicht gedacht hat. Das Thema Corona-Blues hat die Familie in Form einer Quarantäne erlebt. Durch einen beruflichen Kontakt, trotz fast ausschließlich praktiziertem Homeoffice, war man plötzlich als Kontaktperson zum Daheimbleiben verpflichtet. Was tun? Die Idee lieferte eine Ratgeber-Serie im Dritten Fernsehprogramm, in der ein »Naschpfad«...

  • Mühlhausen-Ehingen
  • Redaktion
  • 07.04.21
Nachrichten
Marian Schreier

Bürgermeister Marian Schreier im Interview mit dem Wochenblatt
Aufenthaltsqualität statt Digitalisierung

Tengen/ Region. Stellt Corona eine Gefahr für die Lokalen Welten dar? Was kann die Politik tun um die Ortskerne und Innenstädte lebendig zu halten? Und wie können wir wieder gut aus der Krise herauskommen? Über diese und weitere Fragen sprach das Wochenblatt im Interview mit Tengens Bürgermeister Marian Schreier. Wochenblatt: In den letzten Monaten konnte man das Gefühl bekommen, dass die regionalen Welten an Bedeutung verlieren. Die Politik, die uns hier vor Ort betrifft wurde in Berlin...

  • Tengen
  • Redaktion
  • 02.02.21
Nachrichten
Gailingens BÜrgermeister Dr. Thomas Auer

Sommerinterview mit Gailingens Bürgermeister Dr. Thomas Auer
»Und plötzlich war wieder etwas Trennendes da«

Gailingen. Eine völlig neue Erfahrung machte Gailingens Bürgermeister Dr. Thomas Auer während des Lockdowns durch die Grenzschließung zur Schweiz. Für ihn hatte dies etwas Beängstigendes. Was der Hochrheingemeinde während der letzten Monate noch zu schaffen machte, erzählt der Gailinger Schultes im WOCHENBLATT-Sommerinterview. WOCHENBLATT: Wie erlebten Sie die letzten Monate, in denen das Corona-Virus unser Leben völlig veränderte? Dr. Thomas Auer: »Es war für mich eine völlig neue Erfahrung,...

  • Gailingen
  • Ute Mucha
  • 02.09.20
Nachrichten
Bürgermeisterwahl in Hilzingen

Die Kandidaten stellen sich vor
Sieben Bewerber auf einen Streich

Hilzingen. Sieben Kandidaten stellen sich am Sonntag, 2. Februar, in Hilzingen zur Wahl, um in die Fußstapfen von Rupert Metzler zu treten und BürgermeisterIn der Hegaugemeinde zu werden. Das WOCHENBLATT lässt alle Sieben zu Wort kommen, um ihre Ziele, Pläne und Verbesserungen darzulegen. Zu folgenden vier Fragen nahmen die sieben KandidatInnen in der Reihenfolge des Eingangs ihrer Bewerbung Stellung: 1. Welches sind für Sie die drei wichtigsten Projekte – in Reihenfolge Ihrer Priorität, die...

  • Hilzingen
  • Ute Mucha
  • 22.01.20
Nachrichten
WOCHENBLATT-Interview mit Bürgermeister Marian Schreier

WOCHENBLATT-Interview mit Bürgermeister Marian Schreier
Es ist schon fünf nach zwölf

Tengen. Der Tengener Schultes zieht nach seinem Bergtest Bilanz über die Entwicklung und Herausforderungen, die die Stadt zu bewältigen hat. WOCHENBLATT: Etwas mehr als die Hälfte Ihrer ersten Amtszeit ist vorüber. Wie fällt Ihr bisheriges Fazit aus? Marian Schreier: Es macht mir immer noch große Freude und war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, mich um das Bürgermeisteramt zu bewerben. Ich bin 2015 insbesondere für drei Dinge angetreten und gewählt worden: Erstens die Entwicklung eines...

  • Tengen
  • Redaktion
  • 18.09.19
Nachrichten
Wahltest Digitalisierung Tengen BM Schreier

Tengener Parteien und Vereinigungen im Wahltest
Noch näher an die Bürger

Tengen. Welche Schwerpunkte wollen die Fraktionen im Tengener Gemeinderat in den nächsten fünf Jahren setzen und was wollen sie verändern erklären sie im WOCHENBLATT-Wahltest. Frage 1: Welche Vorhaben, Projekte oder Themen möchten Sie in den nächsten fünf Jahren anpacken? Für die Freie Wählervereinigung (FWV), Karlheinz Hofgärtner: »Viele Projekte wurden vom aktuellen Rat bereits in die Wege geleitet. Bei vielen unserer Vorhaben geht es um die Verbesserung des Bürgerservices u. a. durch...

  • Tengen
  • Ute Mucha
  • 20.05.19
Nachrichten
WAhltest Kommunalwahl Hilzingen

Projekte intensiv und kontrovers diskutiert
Reichlich Arbeit für die Fraktionen

Hilzingen. In Hilzingen stehen zahlreiche wichtige Projekte in oder vor der Umsetzung, die Arbeit im Gemeinderat ist sehr intensiv und kontrovers - reichlich Stoff für Fragen an die Fraktionen vor der Kommunalwahl am 26. Mai. Frage 1: Welche Vorhaben, Projekte oder Themen möchten Sie in den nächsten fünf Jahren anpacken? Für die CDU, Fabian Jutt (www.cdu-hilzingen.de : »Wir möchten zukunftsfähige Angebote für die Jüngsten, also den nachhaltigen und bedarfsgerechten Ausbau der Kinderbetreuung....

  • Hilzingen
  • Ute Mucha
  • 18.05.19
Nachrichten
Wahltest 1

Start der »Wahltests des WOCHENBLATTs vor der Kommunalwahl
Gutes behalten - neues Wagen für die Zukunft

Gottmadingen. Am Sonntag, 26. Mai, werden die Wahlberechtigten im Hegau zur Stimmabgabe an die Urne gebeten und können auf fünf Jahre die Zusammensetzung der Gemeinderäte in den sieben Hegaugemeinden mitbestimmen. Im großen WOCHENBLATT-Wahltest stehen die Fraktionen und Parteien aus Engen, Tengen, Gottmadingen und Mühlhausen-Ehingen sowie Aach, Gailingen, Hilzingen und Tengen zu aktuellen Themen Rede und Antwort. Gemeinsam appellieren sie an die Bürgerinnen und Bürger: »Machen Sie von Ihrem...

  • Gottmadingen
  • Oliver Fiedler
  • 07.05.19
Nachrichten
Herbstfest Ehingen

Engagement für das Herbstfest verbindet die Generationen
Die Ehinger haben das »Herbstfest-Gen«

Ehingen. »Heutzutage verwendet man häufig Fässer mit Rückschlagventil. Da kann man beim Bieranstich nicht viel falsch machen. Wir haben aber noch ein richtiges Holzfass. Wenn da die Schläge nicht sitzen, spritzt das Bier unweigerlich raus«, erklärte Gabriele Lemke, die Chefin der Hirsch-Brauerei, am Freitag kurz vor dem Bieranstich beim Ehinger Herbstfest im Gespräch mit dem WOCHENBLATT. Bürgermeister Hans-Peter Lehmann stellte sich dann wenige Minuten später aber geschickt an. Nach wenigen...

  • Mühlhausen-Ehingen
  • Redaktion
  • 25.09.18
Nachrichten
Aachs Bürgermeister Manfred Ossola 100 Tage im Amt

Bürgermeister Manfred Ossola zieht Bilanz nach hundert Tagen im Amt
»Der Lohn der langen Tage«

Aach. Seit hundert Tagen ist Manfred Ossola nun Bürgermeister in Aach. Am 24. September vergangenen Jahres wurde der 59-Jährige als einziger Kandidat mit 97,4 Prozent der Stimmen zum neuen Rathauschef der kleinen Hegaustadt gewählt und trat am 6. Dezember die Nachfolge von Severin Graf an. Das WOCHENBLATT sprach mit Manfred Ossola über die ersten hundert Tage im Amt und über die anstehenden Aufgaben in der »kleinen, aber liebenswerten Stadt«. WOCHENBLATT: Als langjähriger Hauptamtsleiter der...

  • Aach
  • Ute Mucha
  • 13.03.18
Sonderthemen
Spurensuche Uhrrestauration Tengen-Büßlingen 2017

Spannende Restauration einer historischen Uhr
Ein zentnerschwerer »Augapfel«

Tengen-Büßlingen. Beißender Geruch weist den Weg zu einer kleinen Kammer, in der althergebrachte Vorurteile gründlich auf den Kopf gestellt werden. Putzen ist nichts für Männer? Von wegen! Im Obergeschoss der Begegnungsstätte »Linde« in Büßlingen schmirgeln, polieren und wienern drei äußerst fidele, gut gelaunte ältere Herren – eingehüllt in die Dämpfe ihrer Reinigungsmittel –, was das Zeug hält. Und zwar nicht nur mit ganz viel Herz und Leidenschaft, sondern auch mit einer gehörigen Portion...

  • Tengen
  • Redaktion
  • 15.02.17
Nachrichten

Tengens Bürgermeister Marian Schreier im WOCHENBLATT-Sommerinterview
»Unsere Flächenreserven sind erschöpft«

Tengen (mu). Seit Mai vergangenen Jahres ist Marian Schreier Bürgermeister der Stadt Tengen. Seither hat er zahlreiche Projekte angestoßen und umgesetzt. Im WOCHENBLATT-Sommerinterview nimmt der 26-Jährige Stellung zu aktuellen Fragen und zeigt Perspektiven auf. WOCHENBLATT: Tourismus ist ein wichtiger Entwicklungszweig im Hegau, wie kann dieser in Tengen weiter gefördert werden? Marian Schreier: Mit knapp 70.000 Übernachtungen pro Jahr zählt Tengen zu den tourismusstärksten Gemeinden im Hegau....

  • Tengen
  • Ute Mucha
  • 06.09.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.